TuS 05 Oberpleis - SV Schlebusch (Landesliga)

10.03.2013 von Oliver

19. Spieltag Landesliga Mittelrhein Staffel 1 (10. März 2013)
TuS 05 Oberpleis (8.) - SV Schlebusch (10.)  0:3 (0:1)

Letzter Ausflug (für diese Saison) in die Landesliga Mittelrhein Staffel 1 - mit dem heutigen Besuch des "Stadion Sonnenhügel" in Königswinter-Oberpleis sind wir erst mal durch mit dieser Liga.

Der Absteiger aus der Mittelrheinliga kam nicht besonders gut aus den Startlöchern und holte aus den ersten fünf Partien nur 3 Punkte, mittlerweile hat sich die Mannschaft von Wolfgang Görgens aber gefangen und ist seit 6 Spielen ohne Niederlage - sechs Punkte fehlen auf Platz 2, sechs Punkte hat man Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz... also alles noch offen.
Die Gäste aus Schlebusch haben einen Punkt weniger auf dem Konto und holten in den bisherigen zwei Partien in diesem Jahr vier Punkte.
Ein Drittel der Tore (10) gingen bisher auf das Konto der Nummer 11, Falko Fritzinger - bei Oberpleis war bisher Tim Miebach (Nr. 17) mit 9 Treffern der torgefährlichste Spieler.

Das Hinspiel in Schlebusch ging mit 4:0 klar an die heutigen Gäste, in der Landesligasaison 2010/11 konnte Oberpleis einen 3:2 Heimsieg verbuchen.

Die Vereinshistorie von Oberpleis spielte sich lange Zeit in der Kreisliga ab - bis einschließlich 2001/02. Von 1984/85 bis 1992/93 spielte man ununterbrochen in der Kreisliga B, von 1993/94 bis 2001/02 in der Kreisliga A. Dann ging es zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die Bezirksliga, die man nach vier Spielzeiten in Richtung Landesliga verlassen konnte.
Dort hielt man sich, ebenfalls ununterbrochen, bis zum Ende der Saison 2010/11 auf und stieg mit den Sportfreunden Troisdorf zusammen in die Mittelrheinliga auf. Dort war man allerdings nicht konkurrenzfähig und stieg man Saisonende mit 26 Punkten als Vorletzter wieder ab - der erste Abstieg seit 1982/83.
Den bisher einzigen Kontakt unsererseits mit dem SV Schlebusch gab es im Oktober 2011 bei deren Heimspiel gegen Brüser Berg. Am Saisonende war Schlebusch auf Platz 5 zu finden und in dieser Saison war der 4:0 Erfolg gegen den heutigen Gastgeber am vierten Spieltag der erste Saisonsieg in einer bisher sehr wechselhaften Saison.

Die Anreise nach Oberpleis ging zügig, waren ja auch nur rund 20 Kilometer. Mangels genauer Kentnisse der Lage des Stadions wurde in der Herresbacher Straße geparkt und so mussten noch rund 500 Meter zu Fuß zurückgelegt werden um auf den "Sonnenhügel" zu kommen (Sonne gab es heute keine, der Himmel war die ganze Zeit bedeckt, wenigstens regnete es nicht). Wer sich mal auf den Weg nach Oberpleis macht, sollte die Humboldstraße als Ziel ins Navi eingeben oder die direkt am Platz liegende "Grundschule Sonnenhügel". Parkplätze gab es jede Menge vor dem Stadion, die meisten waren allerdings schon belegt.

 
Nach 5.- bzw. 1.- € sowie der herrlichen Frage des Kassierers "Was kostet die Frau?" ging es auf den mit Granulat übersähten Kunstrasenplatz - die letzten Minuten der Partie zwischen der 2. Mannschaft und TuS Birk konnte so noch mitgenommen werden - inklusive zwei Platzverweisen und dem Kommentar eines Zuschauers "Rote Karte und Ecke... wie geht das denn?".

Die Haupttribüne ist vierstufig, einer Stadionrunde stand nichts im Weg - das Vereinsheim machte einen schmucken Eindruck (man beachte das Foto der Satellitenanlage) und an der Imbissbude gab es für 2,50 € eine wirklich sehr leckere Bratwurst im Baguette.

 
Nachdem der Stadionsprecher die Aufstellung verlesen hatte, ging die Partie los... der Zuschauerzuspruch war "überschaubar", um es mal positiv auszudrücken.

 
Beide Mannschaften gingen engagiert in die Partie - Schlebuschs Flanken waren allerdings leichte Beute für den Oberpleiser Schlußmann, in der Offensive brachten die Hausherren allerdings nur recht ungefährliche Ecken zustande.
 

In der 28. Minute war der Gästekeeper dann zum ersten Mal gefordert, war aber auf dem Posten - zwei Minuten später klärte er in bester "Karate Kid" Manier zur Ecke... sah schon ein bisschen übertrieben aus.
 

Dann die 35. Minute - Oberpleis Altenfeld grätscht im Strafraum gegen Schlebuschs Al Khabbachi, spielt klar den Ball... trotzdem Elfmeterpfiff und gelbe Karte - meiner Meinung nach eine Fehlentscheidung. Die Gäste nahmen das Geschenk dankend an... sicher links unten verwandelt. Die Gastgeber rannten bis zur Halbzeit immer wieder an, es haperte aber am Abschluss.
Auch nach dem Wiederanpfiff machten die Hausherren das Spiel und drängten auf den Ausgleich - der Freistoß von Reinheimer in der 48. Minute ging allerdings noch über den Fangzaun. Kurz darauf war Miebach deutlich gefährlicher vor dem Tor, aber die Schlebuscher Abseitsfalle, in die Oberpleis heute zehn Mal reinlief, funktionierte tadellos.
 

Nach rund einer Stunde muss der kurz vorher eingewechselte Kügler eigentlich den zweiten Treffer nach einem Oberpleiser Ballverlust machen, scheiterte aber deutlich im Abschluss.
Zehn Minuten später dann ein Traumpass auf Görgens, dem aber im Strafraum dann doch ein guter Schritt fehlte und nicht mehr an den Ball kam - Oberpleis müsste zu diesem Zeitpunkt rund 70% Ballbesitz haben, es sprangen allerdings keine Tore dabei raus.
Schlebuschs schloß dann einen Konter mit der Schußkraft eines schußschwachen F-Jugendspielers ab... den Kullerball nahm Klein locker auf.

 
In der 81. Minute leitete eine Oberpleiser Ecke einen Bilderbuchkonter ein - erneut scheiterte Al Khabbachi am Schlußmann.
Eine Minute später war das Spiel entschieden - Schlebusch fing einen Pass ab, spielte den Angriff clever aus und Fritzinger musste nur noch den Fuß zum 0:2 hinhalten.

 

Die Gastgeber waren damit geschlagen, auch wenn der Torwart bei den nächsten beiden Ecken noch mit nach vorne lief, die Gäste konterten in der letzten Spielminute erneut erfolgreich und setzten den 0:3 Schlußpunkt.

Keine Mannschaft gewinnt unverdient mit 3:0, aber den engagierteren und ansehnlicheren Fussball haben heute die unterlegenen Oberpleiser gespielt, für die es nächste Woche zu Ligaprimus Merten geht - Schlebusch dürfte es beim Bonner SC auch nicht gerade einfach haben.

 

Aufstellung TuS 05 Oberpleis:
S. Klein, J. Reinheimer, A. Altenfeld, M. Krings (63. C. Schneller), J. Meier (68. J. Görgens), D. Millitürk, J. Schmude, S. Bauerfeld, T. Miebach, T. Beßler, A. Anastasiadis (85. T. Schönherr).
Trainer: Wolfgang Görgens

Aufstellung SV Schlebusch:
N. Deimel, H. Dietz, C. Hinzmann, T. Scheidler (77. M. Hayer), R. Kübler, F. Fritzinger (86. E. Dantz), F. Richter, N. Schilling (56. S. Kügler), S. Wilk, Y. Raufeiser, S. Al Khabbachi.
Trainer: Thomas Rennette

Torfolge:
 0:1 Thomas Scheidler (35., Foulelfmeter)

 0:2 Falko Fritzinger (82.)

 0:3 Eric Dantz (90.)

 

Schiedsrichter: Johannes Bildstein (Bonn)


Verwarnungen:

 19. Min. M. Krings (Oberpleis, Foulspiel)

 26. Min. J. Meier (Oberpleis, gefährliches Spiel)

 35. Min. A. Altenfeld (Oberpleis, Foulspiel)

 43. Min. F. Richter (Schlebusch, Meckern)

 57. Min. C. Hinzmann (Schlebusch, Foulspiel)

 71. Min. F. Fritzinger (Schlebusch, Meckern)

 73. Min. F. Richter (Schlebusch, Foulspiel)

 

Zuschauer: 50 (Stadion Sonnenhügel in Königswinter-Oberpleis)


Chancen:
 3:4 (1:1)
Ecken: 9:1 (5:1)

Weitere Ergebnisse des 19. Spieltages (Landesliga Mittelrhein Staffel 1 2012/13):
SSV Merten (1.)
- SV Bergfried Leverkusen (15.) 5 : 0
Heiligenhauser SV (11.) - 1.FC Spich (13.) 0 : 3
VfL Rheinbach (9.) - SSV Bergneustadt (16.) 5 : 1
FV Bad Honnef (5.) - Bonner SC (4.) 0 : 3
VfL Leverkusen (6.) - SV Deutz 05 (14.) 3 : 1
FC Pesch (3.) - Siegburger SV 04 (7.) 1 : 1
FV Bonn-Endenich 08 (12.) - DJK Blau-Weiß Friesdorf (2.) 0 : 2

Nachtrag vom 02. Juli 2013: 
Oberpleis schaffte den Klassenerhalt am letzten Spieltag mit einem 3:2 Erfolg gegen Rheinbach, während Schlebusch gegen Heiligenhaus verlor und mit 41 Punkten und einer Tordifferenz von +14 absteigen musste (soviel zum Thema, dass man mit 40 Punkten gerettet ist).
Oberpleis hielt mit 42 Punkten und einer Tordifferenz von +7 die Klasse.
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben