TSV Steinbach - VfR Wormatia Worms (Regionalliga)

05.09.2015 von Oliver

7. Spieltag Regionalliga Südwest (05. September 2015)
 TSV Steinbach (16.) - VfR Wormatia Worms (13.)  2 : 2 (1:0)
Nach Kassel, Elversberg und Mannheim vor rund einem halben Jahr konnte man sich doch eigentlich auch mal wieder in der Regionalliga Südwest zeigen - gesagt getan und ab zum TSV Steinbach!

Gerade mal 100 Kilometer mussten wir heute für ein Spiel der Regionalliga Südwest zurücklegen - es ging nach Haiger ins SIBRE-Sportzentrum Haarwasen.

Wer es nicht kennt, muss sich nicht unbedingt schämen - denn der dort beheimatete TSV Steinbach kickte 2008/09 noch in der Kreisliga B Nord des Kreises Dillenburg. 7 Spielzeiten und 6 Aufstiege später (nur in der Verbandsliga Mitte brauchte man zwei Spielzeiten für den Aufstieg) ist man in der Regionalliga Südwest angekommen. Dort tat man sich, wie zu erwarten, deutlich schwerer - die ersten vier Spiele gingen alle ohne eigenen Torerfolg verloren. Ende August gab es dann mit dem 3:2 Erfolg bei der 2. Mannschaft des SC Freiburg den ersten Sieg und die ersten Tore zu feiern. Mit 3:15 Toren und 3 Punkten belegt man aktuell den 16. Tabellenplatz.
Die Gäste aus Worms haben auf dem 13. Tabellenplatz einen Punkt mehr auf dem Konto und bisher 6:12 Tore erzielt. Letztes Jahr im April waren wir in der EWR-Arena zu Gast, dem damaligen Klassenerhalt am grünen Tisch folgte in der letzten Saison eine deutliche Steigerung mit Platz 5.

 
Wer sich entscheiden sollte mal beim TSV Steinbach vorbeizuschauen, sollte unbedingt zeitig anreisen - an der Ausfahrt Haiger Burbach wurde man in Hessen "Herzlich Willkommen" geheißen, es ging weiter Richtung Haiger Stadthalle bzw. Sportanlagen. Alles gut ausgeschildert und leicht zu finden. Einige kleine Parkplätze gab es auch, die waren aber bereits restlos belegt, so dass mehr oder weniger im Feld geparkt werden musste - ähnlich wie in Rödinghausen ist das Umfeld des Stadions eher landwirtschaftlich geprägt.
Am Eingang folgte man der breiten Masse auf die rot-weiß bestuhlte Tribüne (nebst sehr großzügigem VIP-Bereich). Einige Stehplätze gibt es auch, vielleicht 80 Leute verirrten sich auf die Gegengerade sowie die beiden Seiten.  
 
Kurz vor dem Anpfiff noch ein kurzer Blick auf die eingeblendete Tabelle (Stadionheft gab es keines)... haben beide nicht unbedingt den besten Start erwischt. 
 
Auf dem Platz erwischte Steinbach eindeutig den besseren Start und in der 11. Minute die erste Torchance. Hüsni Tahiri, heute mit Abstand bester Spieler auf dem Platz, und Arthur Tomas prüften kurz darauf den Gästetorwart, Worms wirkte von der Steinbacher Spielweise überrascht und kam zunächst überhaupt nicht ins Spiel. Tahiri wurde dann im Strafraum gefoult,  hob allerdings zu theatralisch ab und verschenkte somit einen möglichen Foulelfmeter.
 
Auch in der 29. und 33. Minute waren es wieder die Hausherren, die gefährlich vor dem Tor auftauchten... um es mit den Worten meines Nebenmannes zu sagen (sympathischer Herr übrigens - beste Grüße) "Die brauchen wieder soooo viele Chancen, das gibt es doch nicht!".
In der 37. Minute wurde es dann etwas "kurios" - nach einem Zweikampf kommt es zu einer kurzen Rudelbildung, der Schiedsrichter ermahnt die beiden Kontrahenten, infolgedessen geht der Wormser Maas hin und schubst den Gegenspieler durch die Gegend und sieht dafür den gelben Karton.... da scheint der Schiedsrichter nicht ganz die passenden Worte gefunden zu haben.
 Nachdem die Gäste dann die fünfte Ecke auch mal gefährlich vor das Steinbacher Tor bekamen, gab es dann auch endlich den ersten Treffer zu bejubeln und Steinbach ging verdient mit 1:0 in Führung. 
 
In der Halbzeitpause setzte der Regen ein, der Dank des Windes auch wunderbar schräg unter der überdachten Tribüne niederging und mit dem Wiederanpfiff waren beide Mannschaften nicht wieder zu erkennen. 
 
Worms jetzt absolut feldüberlegen und nachdem ein Sonntagsschuß an die Latte ging, war es für Treske in der 53. Minute ein Leichtes per Kopf abzustauben. "Das darf doch wohl nicht wahr sein!"... ja stimmt, kam zumindest überraschend.
Dann hatten sich wieder einige Spieler einiges mitzuteilen... der Herr in gelb-schwarz machte nicht den souveränsten Eindruck.
 
Als sich alle wieder beruhigt hatten, ging Steinbach wieder in Führung - Göttel wurde steil geschickt und kam vor dem herausgeeilten Torwart an den Ball und hatte so keine große Mühe auf 2:1 zu erhöhen. Steinbach war noch in Jubelstimmung, da legte Worms beinahe das 2:2 nach.
  
Der Seitfallzieher in der 72. Minute nach einer Gästeecke ging "leicht verzogen" noch über den Fangzaun... Respekt vor so viel Schußkraft. Es folgten einige strittige Szenen, bei denen der Unparteiische nicht unbedingt die beste Figur machte und sich so den... ich nenne es mal "Missmut" der Steinbacher Fans zuzog. 
 
Quasi mit dem Schlusspfiff schlug der Ball dann im Steinbacher Tor ein... 2:2 - die Abwehr sah da wirklich schlecht aus. 
Kurz darauf wurde mitten im Steinbacher Angriff abgepfiffen... es gab am Ende einiges an Klärungsbedarf, das Schiedsrichtergespann ward allerdings sehr schnell nicht mehr gesehen... so richtig freuen konnte sich heute niemand über den einen Punkt - Chancen waren auf beiden Seiten genug vorhanden und es nur am Schiedsrichter festzumachen, ist dann doch ein bisschen zu einfach - Worms hat die erste Halbzeit verpennt und Steinbach war vor dem Tor nicht abgezockt genug.

Schlimm war es sowieso nur für mich nach dem Spiel... Kaffee war aus... DAS geht mal gar nicht :-)
Auf jeden Fall war es unterm Strich eine ansehnliche Partie - ich will mir aber nicht ausmalen, wie es hier rund ums Stadion aussah, als Offenbach zu Gast war und dreimal so viele Zuschauer vor Ort waren.

Steinbach muss jetzt nach Pirmasens und hat danach Spielberg zu Gast, während für Worms zwei Heimspiele gegen Homburg und ebenfalls Pirmasens im Terminkalender stehen. 
 

Aufstellung TSV Steinbach:
S. Vogl, A. Tomas, H. Tahiri, S. Waldschmidt, M. Göttel, N. Zeller (70. N.-C. Below), D. Reith, M. Hamanaka (81. D. Jais), K. Pires-Rodrigues, J. M. Jakobs (78. D. Waldrich), A. Mißbach.
Trainer: Peter Cestonaro
 

Aufstellung VfR Wormatia Worms:
T. Paterok, B. Maas, A. Akcam (65. M. Tahiri), E. Saiti, M. A. Karwot, B. Himmel, K. Lahn, F. Treske (73. F. Treske), R. Pinheiro Coutinho (73. S. Loechelt), R. S. Antonaci, A. Stulin.
Trainer: Sascha Eller
 

Torfolge:
 1:0 Masatoshi Hamanaka (45.)
 1:1 Florian Treske (53.)
 2:1 Moritz Göttel (64.)
 2:2 Mohammed Tahiri (90.)

Schiedsrichter: Michael Kimmeyer (Karlsruhe)

Verwarnungen:

 37. Min. B. Maas (Worms, Tätlichkeit)
 39. Min. N. Zeller (Steinbach, Foulspiel)
 60. Min. E. Saiti (Worms, Rudelbildung)
 82. Min. R. S. Antonaci (Worms, Foulspiel)
 85. Min. S. Loechelt (Worms, Foulspiel)

Zuschauer: 1.200 (lt. Durchsage) / 1.321 (lt. fussball.de) (im SIBRE-Sportzentrum Haarwasen, benannt nach einem Bremsenhersteller)



Chancen:
 6:7 (5:3)
Ecken: 5:11 (3:5)

 

Weitere Ergebnisse des 7. Spieltages (Regionalliga Südwest 2015/16):
1.FC Saarbrücken (5.)
- SV Saar 05 Saarbrücken (18.) 3 : 1 (Freitag)
FC 08 Homburg (9.) - SpVgg. Neckarelz (15.) 1 : 1
Bahlinger SC (12.) - SV Waldhof Mannheim (2.) 0 : 3
1.FC Kaiserslautern II (8.) - TSG 1899 Hoffenheim II (10.) 0 : 0
FC Astoria Walldorf (7.) - SV Eintracht Trier 05 (6.) 0 : 1
SC Freiburg II (17.) - FK 03 Pirmasens (14.) 0 : 2
Kickers Offenbach (3.) - SV Spielberg (11.) 2 : 1
KSV Hessen Kassel (1.) - SV Elversberg (4.) 0 : 1

Nachtrag vom 5. Juli 2016:
Den TSV Steinbach bekamen wir im April in Saarbrücken noch mal zu Gesicht, Worms bewegte sich die gesamte Saison über relativ unspektakulär zwischen den Plätzen 9 und 14 hin und her und beendete die Spielzeit mit 3 Siegen sowie einer ausgeglichenen Tordifferenz mit 48 Punkten.
Bereits nach dem 10. Spieltag (und der 0:2 Niederlage in Spielberg) räumte Sascha Eller seinen Trainerstuhl in Worms und wurde von Steven Jones beerbt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben