SV Rot-Weiß Kriegsdorf - TuS 07 Oberlar (Kreisliga)

07.10.2012 von Oliver

7. Spieltag Kreisliga B Staffel 2 Sieg (07. Oktober 2012)
SV Rot-Weiß Kriegsdorf (1.) - TuS 07 Oberlar (5.)  1:3 (0:0)

Nach dem Ausflug zum Tabellenletzten ging es rund 20 Kilometer weiter zum Spitzenreiter aus Kriegsdorf. Mit 23:11 Toren und 12 Punkten liegen die Rot-weißen zusammen mit der zweiten Mannschaft des 1.FC Niederkassel an der Tabellenspitze und hatten heute den Tabellenfünften aus Oberlar zu Gast, die nur einen Punkt weniger auf dem Konto haben.

 

Kriegsdorf startete mit einer 1:3 Niederlage beim Siegburger TV in die Saison, konnte die darauffolgenden vier Spiele allerdings allesamt gewinnen. Die beiden letzten Heimspiele waren torreich - gegen Lülsdorf-Ranzel fielen 10 Tore (7:3) und gegen Lohmar II gab es beim 8:3 Erfolg sogar 11 Tore. Oberlar hatten am letzten Wochenende aufgrund des Nichtantritts von Allner/Bödingen ungewollt spielfrei, davor holte man sich bei der zweiten Mannschaft von Niederkassel die einzige Saisonniederlage ab. Die torreichts Partie der Gäste war am ersten Spieltag beim Gastspiel in Troisdorf, die man 6:0 besiegen konnte.
Die Vereinshistorie der 1953 gegründeten Kriegsdorfer war bis Mitte der 70iger Jahre geprägt von C-Kreisliga Fussball, ehe man 1977/78 den Sprung in die Kreisliga B schaffte und dort bis 1982/83 spielte. Nach zwei Spielzeiten wieder in der Kreisliga C spielte man bis 1993/94 erneut in der Kreisliga B. 1994/95 und 1995/96 schaffte man zum ersten Mal den Sprung in die Kreisliga A. Auf sechs Spielzeiten B-Kreisliga folgten dann von 2002/03 bis 2004/05 erneut die Kreisliga A anstand, der man zuletzt in der abgelaufenen Saison angehörte.

Oberlar wurde 1907 gegündet und spielte nach dem zweiten Weltkrieg in der Kreisliga A. Mitte der 50iger Jahre schaffte man zum ersten Mal den Sprung in die Bezirksliga, der man auch in den 80iger Jahren für vier Spielzeiten angehören sollte. Nach sechs A-Kreisliga Saison kehrte man 1995/96 zum bisher letzten Mal in die Bezirksliga zurück, musste aber gleich im ersten Jahr wieder absteigen. In der darauffolgenden Saison konnte auch die Kreisliga A nicht gehalten werden und so spielte man 1997/98 zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Kreisliga B. 2005/06 gab es nochmals ein einjähriges Gastspiel in der Kreisliga A, in der abgelaufenen Saison verpasste man den Aufstieg trotz 105 geschossener Tore aufgrund der schlechteren Tordifferenz zu Hellas Troisdorf.

Der Kunstrasenplatz in Kriegsdorf konnte mit zwei fünfstufigen Betontribünen aufwarten. Die Anreise zum Platz war nicht ganz so einfach - der Parkplatz direkt am Feld ist viel zu klein ausgefallen, so dass die eigentlich zweispurige Reichensteinstraße nur noch einspurig zu befahren war. Neben dem kleinen aber feinen Vereinsheim, das mit zahlreichen Mannschaftsfotos und Pokalen aufwarten konnte, sorgte ein Blick nach oben für kurze Verwirrung, da Hochspannungsleitungen genau über dem Platz verlaufen.

 

Das Spiel war von der ersten bis zur letzten Minute auf einem deutlich höhreren Niveau als in Allner/Bödingen - auch weil beide Mannschaften versuchten am Spiel teilzunehmen. In den ersten Minuten passierte auf dem Platz nicht viel, lediglich die beiden Trainer gaben an der Seitenlinie richtig Gas, vor allem Kriegsdorfs Trainer Alajbegovic legte heute ein ordentlich Lauf- und Kommentarepensum an den Tag.

 

Die erste Chance hatten die Hausherren in der zwölften Minute nach einer Ecke, Oberlar sorgte fünf Minuten später für den ersten Pfostentreffer der Partie und in der 20. Minute musste sich Kriegsdorfs Torwart ordentlich strecken um den Ball noch zur Ecke klären zu können - das Spiel nahm Fahrt auf!
In der 22. Minute vergaben die Gastgeber eine Chance aus kürzester Distanz, die Lücken in der Hintermannschaft sorgten für eine kurze Diskussion zwischen Oberlars Trainer Sucuoglu und einem Abwehrspieler "Kann ich nicht mal meine Abwehr dirigieren, oder was?". Die Gäste aus Oberlar blieben am Drücker und die Nummer 9 traf in der 26. Minute von der Strafraumkante nur den Pfosten.

 

Auch auf Seiten von Kriegsdorf gab es die ersten Grundsatzdiskussionen, die Alajbegovic mit "Na klar hab ich Recht. Wenn du mal da gespielt hast, wo ich gespielt habe, hättest du auch Recht!" kommentierte. Vier Minuten später konnte Oberlar den Kriegsdorfer Schlußmann überlisten und der erste Treffer war gefallen, wurde wegen Abseits allerdings nicht gegeben - für einen Tabellenführer wackelte die Hintermannschaft von Kriegsdorf heute ordentlich! Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff ist nach einem Freistoß der Torwart erneut geschlagen, allerdings konnte ein Verteidiger auf der Line klären. Tolles Spiel, tolles Engagement beider Trainer, Bratwurst war auch lecker... lediglich die Tore fehlten noch!

 

Die Gäste profitierten dann in der 46. Minute von einem Abwehrfehler und die Nummer 6 konnte nach einem Querpass aus kurzer Distanz zum verdienten 0:1 einschießen. Die Hausherren versemmelten in der 52. Minute erneut eine hundertprozentige Chance - aus zwei Metern (eher weniger) traf der Spieler nur den Torwart... Kriegsdorf Trainer ging kopfschüttelnd zum Gästetrainer und fragte ihn "Kannst du mir erklären, wie er den nicht reinmachen kann?" - herrlich! Nur eine Minute später sorgte Oberlars Nummer 13 mit einem Heber über den Torwart fast für das 0:2. 
Dann die 56. Minute - Ecke Kriegsdorf, Ballverlust, schneller Gegenstoß von Oberlar, die Nummer 6 hebt den Ball von der Strafraumkante über den Torwart millimetergenau in den Winkel - Traumtor! 

 

In der 61. Minute vergab Kriegsdorf die nächste Chance und Oberlar musste ab der 65. Minute zu zehnt weiter machen, da die Nummer 10, bereits verwarnt, für ein harmloses Foulspiel vom Platz gestellt worde...  der Schiedsrichter machte heute nicht den sichersten Eindruck und wenn er dafür einen Platzverweis ausspricht, hätte er heute wenigstens drei weitere Spieler vom Platz stellen können. Der nächste Kriegsdorfer Angriff scheiterte an der Latte, in der 67. Minute dribbelte Kriegsdorfs Nummer 11 gleich mehrere Abwehrspieler schwindelig, scheiterte aber - natürlich aus kurzer Distanz - am Schlußmann. 

 

In der 75. Minute dann eine unschöne Szene im Mittelfeld - Kriegsdorfs 11 senste die Nummer 11 von Oberlar um und beide Spieler gerieten nach der Behandlungspause verbal aneinander - schöne Aktion des Kriegsdorfer Trainers, der sich nach der Auswechslung gleich zum Oberlarer Spieler begab - Augenblicke nach dem Abpfiff standen beide Spieler nebeneinander auf dem Platz, da waren die Emotionen auch schon wieder raus. Fünf Minuten vor dem Abpfiff setzte sich Kriegsdorf über die linke Seite durch, wunderschöne Flanke in den Fünf-Meter-Raum, Direktabnahme... wieder kein Tor. 

In der letzten Spielminute gelang den Gastgebern dann der verdiente Anschlußtreffer, Oberlar stellte durch die Nummer 9 in der Nachspielzeit den alten Abstand wieder her. An der Seitenlinie stand jetzt alles, was vorher auf der Oberlarer Bank saß und versuchte den Schiedsrichter zum Abpfiff zu bewegen, Alajbegovic Kommentar "In einer Minute machen wir keine zwei Tore mehr... bleib ganz ruhig!" sollte sich Bewahrheiten. 
Ein tolles Spiel fand sein Ende - mit einem erfahreneren Schiedsrichter hätte es sicherlich weniger Verwarnungen gegeben, aber die Leistung beider Mannschaften war heute eine gute Werbung für die Kreisliga B im Sieg-Kreis.

 

Kriegsdorf rutscht auf Platz 5 ab und hat kommenden Sonntag die zweite Mannschaft des SV 09 Eitorf zu Gast und spielt danach bei Siegburg-Kaldauen, Oberlar verbessert sich auf Platz drei und hat zwei Heimspiele gegen Kaldauen und den Siegburger TV.
 

Aufstellung SV Rot-Weiß Kriegsdorf:
folgt
Trainer: Semin Alajbegovic

Aufstellung TuS 07 Oberlar:
nicht bekannt
Trainer: Seref Sucuoglu

Torfolge:
 0:1 Nr. 6 (46.), 0:2 Nr. 6 (56.), 1:2 (90.), 1:3 Nr. 9 (90. Min).


Verwarnungen:

 37. Min. Nr. 2 (TuS 07 Oberlar, Foulspiel)

 39. Min. Nr. 10 (TuS 07 Oberlar, Ball wegschlagen)

 41. Min. Nr. 12 (TuS 07 Oberlar, Foulspiel)

 42. Min. Nr. 9 (Kriegsdorf, Foulspiel)

 52. Min. Nr. 11 (TuS 07 Oberlar, Meckern)

 65. Min. Nr. 10 (TuS 07 Oberlar, Foulspiel)

 74. Min. Nr. 11 (Kriegsdorf, Foulspiel)

 79. Min. Nr. 10 (Kriegsdorf, Meckern)

 88. Min. Nr. 3 (Kriegsdorf, Foulspiel)

 

Zuschauer: 50 (auf dem Kunstrasenplatz an der Reichensteinstraße in Troisdorf-Kriegsdorf)

Chancen: 9:12 (2:5)
Ecken: 9:6 (3:3)

Weitere Ergebnisse des 7. Spieltages:
SV Allner/Bödingen (15.) - SSV Siegburg-Kaldauen (4.) 0 : 6
SV 09 Eitor II (10.) - TuS Altenrath (3.) 0 : 0
1.FC Niederkassel II (1.) - SSV Troisdorf 05 (14.) 2 : 1
SV Birlinghoven (9.) - VfR Hangelar (6.) 1 : 0
Spvgg. Lülsdorf-Ranzel (11.) - FC Adler Meindorf (13.) 3 : 2
Siegburger TV (7.) - SG Eschmar (12.) 2 : 6
Spielfrei: SV Lohmar II (8.)  

Nachtrag vom 25. Juni 2013: 
Kriegsdorf beendete die Saison als Meister und somit mit dem Aufstieg in die Kreisliga A. Mit 57 Punkten und einer Tordifferenz von +55 war man genauso erfolgreich wie der Tabellenzweite aus Altenrath. Oberlar landete mit 41 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz.

Zurück

Einen Kommentar schreiben