SV Beuel 06 - SC Fortuna Köln (Mittelrheinpokal)

30.11.2011 von Oliver

2. Runde Mittelrheinpokal (30. November 2011)
SV Beuel 06 (Kreisliga A) - SC Fortuna Köln (Regionalliga) 0:7 (0:5)

Die vorletzte Partie der 2. Runde des Mittelrheinpokales brachte uns mal wieder in den Sportpark Nord, da Beuel aufgrund fehlenden Flutlichts nach Bonn "umziehen" musste und somit das neu gebaute Flutlicht einweihen konnte.
Der A-Kreisligist qualifizierte sich als Dritter des Bonner Kreispokals nach einem Spielabbruch auf dem Brüser Berg, bei dem das Flutlicht im Elfmeterschießen ausfiel und man so erst am "grünen Tisch" in den Mittelrheinpokal einziehen konnte. In der 1. Runde konnte man dann den Bezirksligisten DSK Köln mit 2:0 besiegen.
Fortuna Köln, als einziger Regionalligist im Mittelrheinpokal, konnte sich in der 1. Runde beim VfL Alfter ebenfalls mit 2:0 durchsetzen.
Letzte Saison schafften es die Kölner bis ins Halbfinale, 2003/04 sogar bis ins Finale des Mittelrheinpokals, bei dem man gegen die Amateure des 1.FC Köln allerdings chancenlos war.

Zuletzt im DFB-Pokal standen die Kölner in der 1. Runde 2000/01 und unterlagen damals Bayer 04 Leverkusen mit 0:4 - Beuels letzte Teilnahme ist "etwas" länger her: 1939/40 unterlag man in der 1. Runde des damaligen Tschammer-Pokals Eintracht Frankfurt mit 0:5.


Das Flutlichtspiel im Bonner Sportpark Nord am heutigen Abend war, wie leider zu erwarten, sehr einseitig. Der Anpfiff verzögerte sich zunächst um 10 Minuten, als es dann aber losging, machten die Gäste aus Köln schon früh deutlich, dass es heute keine Pokalüberraschung geben wird. 
Bereits in der zweiten Spielminute ging Fortuna Köln nach einer flach in den Strafraum geschlagenen Ecke in Führung, das Tor wurde allerdings wegen Abseits nicht gegeben. Nur sechs Minuten später zählte der Treffer - die Beueler Abwehr war nach einem schnellen Passspielzug ausgespielt, der Torhüter ebenfalls, so dass der Angreifer zum 0:1 einschieben konnte. Die Kölner blieben am Drücker und hatten in der 15. Spielminute nach der sechsten Ecke mit einem Kopfball ans Lattenkreuz die nächste Chance.
 

Nachdem sich der Beueler Schlußmann in der 17. Minute 1-gegen-1 noch auszeichnen konnte, rutschte er nur zwei Minuten später an der Strafraumkante bei einem Klärungsversuch knapp am Ball vorbei, so dass der zweite Treffer nur noch Formsache war. 
In der 26. Minute ging ein Raunen durchs Stadion, da die Beueler ihren ersten Torschuss ansetzten konnten, für die Treffer war heute aber ausschließlich der Regionalligist zuständig, der in der 30. und 35. Minute erneut durch schnelles Passspiel die Beueler Abwehr ausspielen konnte und auf 0:3 bzw. 0:4 erhöhen konnte. Das fünfte Tor in der 39. Minute - nach einem hohen weiten Ball - sah stark abseitsverdächtig aus, kurz vor der Halbzeitpause klärte ein Beueler Verteidiger noch auf der Linie für den bereits geschlagenen Schlußmann und verhinderte so das 0:6.

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste gemächlich angehen und ließen den Beuelern deutlich mehr Platz, so dass der Kreisligist zwischen der 50. und 60. Minute zwei Mal vor dem Kölner Tor auftauchen konnte - allerdings ohne, dass der Ehrentreffer in der Luft gelegen hätte.
In der 77. Minute legte die Fortuna nach einer Flanke von rechts mit einem Kopfball das 0:6 nach und hätte sich im direkten Gegenzug fast ein Gegentor gefangen, allerdings parierte der Kölner Torwart mit einer Fußabwehr glänzend.
Kurz vor dem Schlusspfiff erhöhte Köln auf 0:7 und hatte sogar noch das 0:8 auf dem Fuß.

Aufstellung SV Beuel 06:
M. Liebe, M. Dörr (65. P. Zielezny), S. Obert, F. Schäfer, ?. Schmitz, N. Ngwa, P. Nonnen-Büscher, N. Caspar (T. Schenk), T. Dasbach (72. B. Wolters), M. Junglas, M. Juchem.
Trainer: Fabian Mennen

Aufstellung SC Fortuna Köln:

J. Sela, T. Heinze, O. Laux, M. Schäfer (46. S. Theißen), M. Gietzen, A. Ende, M. Kühn, H. Dahmani, S. Pagano (46. D. Bartsch), F. Montabell, S. Moritz (46. M. Canizales-Smith).
Trainer: Uwe Koschinat

 

Torfolge:
 0:1 F. Montabell (7.)

 0:2 H. Dahmani (19.)

 0:3 S. Moritz (30.)

 0:4 F. Montabell (35.)

 0:5 H. Dahmani (39.)

 0:6 F. Montabell (77.)

 0:7 F. Montabell (87.)

 

Verwarnungen:

keine

 

Zuschauer: 300 (im Sportpark Nord in Bonn unter Flutlicht)



 

Chancen: 1:13 (0:8)
Ecken: 2:16 (1:11)

Morgen Abend wird mit der Partie SC Borussia Lindenthal-Hohenlind - SV Bergisch Gladbach 09 auf der Kölner Westkampfbahn die 2. Runde des Mittelrheinpokals abgeschlossen. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben