SV Bergfried Leverkusen - FV Bad Honnef (Landesliga)

04.11.2012 von Oliver

10. Spieltag Landesliga Mittelrhein Staffel 1 (04. November 2012)
SV Bergfried Leverkusen (15.) - FV Bad Honnef (6.)  0:1 (0:1)

Nach dem Besuch im Kurtekotten ging es ein paar Kilometer weiter zur Landesligapartie zwischen Bergfried Leverkusen und dem FV Bad Honnef auf dem Kunstrasenplatz am Höfer Weg. 
Die Gäste aus Bad Honnef reisten mit einer Ausbeute von 13 Punkten aus den letzten 5 Spielen an, während die Gastgeber nach dem Auftaktsieg gegen Spich (1:0) nur noch 2 weitere Punkte (1:1 in Pesch und 2:2 in Edenich) holen konnten und mit bisher 5 Saisontreffern (4 davon durch die Nummer 11, Sascha Künzel) nicht nur die schlechteste Offensivabteilung der Landesliga stellen sondern auch genauso viele Punkte geholt haben und damit Vorletzter sind.

Die Vereinshistorie der Gastgeber ist  relativ schnell abgearbeitet, da man sich zwischen 1977/78 und 2008/09 18 Spielzeiten in der Kreisliga B sowie 14 Spielzeiten in der Kreisliga A aufhielt. 2009/10 gelang der Sprung in die Bezirksliga (dort spielte man Anfang der 70iger schon mal drei Spielzeiten), die auf dem siebten Tabellenplatz abgeschlossen werden konnte. Eine Saison später verbesserte man sich auf Rang drei, letzte Saison wurde man dann Zweiter hinter Heiligenhaus und schaffte so den Sprung in die Landesliga - pünktlich zum 50. Vereinsjubiläum. Erwähnung soll hier auch noch schnell die "Motoball-Abteilung" finden, die in der Bundesliga Nord antritt und dort 1970 und 2011 Meister werden konnte. 
Den FV Bad Honnef konnten wir zuletzt beim 6:2 Auswärtserfolg in Bergheim verfolgen, vor etwa einem Jahr waren wir beim Auswärtssieg in Rheinbach ebenfalls zugegen. Die letzte Landesligasaison beendete man auf dem siebten Tabellenplatz mit 42 Punkten.


Die Partie auf dem Kunstrasenplatz am Höfer Weg,
der direkt gegenüber einiger Schrebergärten liegt, war leider über weite Zeiten schlicht und ergreifend nicht sehenswert.

 

Dabei fing alles sehr gut an - neben gedruckten Eintrittskarten (noch von der letzten Saison, aber sicherlich besser als diese "Biermarken", die man leider auf vielen Plätzen kriegt) gab es auch noch ein Stadionheft. Ein Schal wurde schon vorher per Mail reserviert und mit "Ach, Sie sind das" inklusive Aufstellung ausgehändigt - wunderbar. Der Platz war auch sehr gepflegt, zu Essen gab es neben der üblichen Bratwurst auch noch Pommes (1,50 €) und Hamburger sowie Cheeseburger (2,30 €) - rundherum war alles in bester Ordnung - leider, wie schon Eingangs gesagt, nicht auf dem Platz.

 

Um 15:17 Uhr wurde die Partie angepfiffen und die Honnefer Fans sorgten für ein Heimspiel des FV Bad Honnef in Leverkusen.

 

Auf dem Platz sorgte Honnefs Nummer 16, Leisch, für das erste "Highlight" in der 15. Minute , da er sein Schuhwerk wechseln musste.

 

Kurz darauf gaben die Hausherren den ersten Torschuß auf das Honnefer Tor ab. Der einsetzende Regen trieb uns dann unter die Überdachung direkt an den Spielerkabinen. In der 23. Minute gab Daniel Blankheim, Kapitän der Gäste, einen platzierten Distanzschuß ab, der links unten im Leverkusener Tor einschlug - 0:1.

 
Fünf Minuten später ging eine Direktabnahme der Honnefer eher in Richtung Nachbarschaft, als auf das Leverkusener Tor... mehr passierte im ersten Durchgang nicht. Honnef spielte den besseren Fußball, fand aber keine Lücke in der gegnerischen Hintermannschaft - und Bergfried Leverkusen hatte in den ersten 45 Minuten nur einen einzigen Torschuß.

 

In der Halbzeitpause wurde das Flutlicht eingeschaltet und der Regen wurde minütlich stärker.

 

Erneut machten die Gäste das Spiel und kamen in der 51. Minute fast zum zweiten Treffer, der wegen Abseits allerdings nicht gegeben wurde. Eine Leverkusener Ecke leitete kurz darauf einen Honnefer Konter ein, der aber erneut in der Abwehr versandete. In der 62. Minute klatschte ein Schuß von Blankenheim an den Pfosten - das 0:2 lag in der Luft und wäre verdient gewesen.

In der 64. Minute gab es dann gleich zwei Mal gelb gegen die Honnefer - die gelbe Karte wird den Spieler Franke wohl 50.- € in die Vereinskasse kosten, dies teilte uns der Honnefer Betreuer mit, der vom Spiel auch nicht gerade begeistert war. Seine Bilanz: 3 zurückgespielte Bälle, alle kamen an.

 

Zwei Minuten später gab Leverkusens Klapproth einen weiteren Distanzschuß auf das Honnefer Tor ab, der aber leichte Beute für den Schlussmann war, in der 74. Minute kam durch einen Freistoß der Dritte hinzu - viel zu wenig in der Offensive.
Zehn Minuten vor dem Abpfiff dann fast der Ausgleich - Roßmann versuchte den Honnefer Torwart zu überlupfen, der den Ball noch mit den Fingerspitzen über den Kasten lenken konnte. Es war die erste Torchance der Leverkusener - und zugleich leider auch die Einzige.
Honnef prüfte kurz darauf den Leverkusener Torwart noch mit einem Freistoß, der war mit einer Faustabwehr zur Stelle.

In der 87. verhinderte erneut ein Leverkusener Verteidiger durch eine engagierte Grätsche das 0:2, in der letzten Minute setzte Honnefs Falsone eine Hereingabe von außen so unglücklich in die Mitte, so dass der Torwart sie ohne große Mühe abfangen konnte - mehrere Mitspieler lauerten im Strafraum auf den zweiten Treffer.
Ein verdienter Auswärtssieg, da nur die Gäste Fussball spielten. Nur eine Torchance und vier Torschüsse sind einfach zu wenig um aus dem Keller rauszukommen - auch weil Deutz, Oberpleis und Spich heute einen Punkt holen konnten.

Leverkusen spielt kommenden Samstag beim Ortsnachbar in Schlebusch und danach gegen den Bonner SC, Honnef, jetzt auf Platz 3, hat am Sonntag Spitzenreiter Merten zu Gast und spielt danach beim FC Pesch... wir könnten eigentlich in Leverkusen bleiben, da am Donnerstag das Europa League Spiel zwischen der Werkself und Rapid Wien auf dem Programm steht.
 

Aufstellung SV Bergfried Leverkusen:
M. Hillebrands, T. Bothe, P. Winterberg, U. Jestaedt (76. L. Mwamba), D. Thiel (68. T. Eberhard), D. Jürgensen, S. Roßmann, P. Klapproth, D. Truschkowski (85. P. Klostermann), D. Hillebrands, S. Künzel.
Trainer: Jörg Berens

Aufstellung FV Bad Honnef:
M. Hoeschel, I. Manav (58. L. Falsone), D. Junghof, T. Hogrebe, S. Franke (63. G. Pettineo), D. Blankenheim (76. L.-O. Lucas), A. Honka, K. Leisch, E. Pettineo, L. Isufi, B. Krayer.
Trainer: Timo Morano

Torfolge:
 0:1 D. Blankenheim (23.)


Verwarnungen:

 64. Min. B. Krayer (Bad Honnef, Foulspiel)

 64. Min. S. Franke (Bad Honnef, Meckern)

 73. Min. T. Hogrebe (Bad Honnef, Foulspiel)

 81. Min. P. Klapproth (Leverkusen, Halten)

 84. Min. P. Winterberg (Leverkusen, Halten)

 

Zuschauer: 60 (auf dem Kunstrasenplatz am Höfer Weg in Leverkusen-Steinbüchel)


Chancen:
 1:4 (0:1)
Ecken: 6:1 (2:1)
 

Weitere Ergebnisse des 10. Spieltages:
1.FC Spich (13.) - Bonner SC (4.) 1 : 1
DJK Blau-Weiß Friesdorf (11.) - SSV Bergneustadt (16.) 3 : 1
SV Deutz 05 (14.) - TuS Oberpleis (12.) 1:1
Heiligenhauser SV (9.) - FV Bonn-Endenich (10.) 5 : 2
SSV Merten (1.) - VfL Rheinbach (2.) 4 : 0
Siegburger SV 04 (7.) - SV Schlebusch (8.) 3 : 2
FC Pesch (3.) - VfL Leverkusen (5.) 0 : 3

Nachtrag vom 02. Juli 2013:
Am Saisonende konnte Leverkusen nur Bergneustadt hinter sich lassen und hatte mit 24 Toren aus 30 Spielen den schlechtesten Angriff der gesamten Liga, auf dem eigenen Platz traf man nur 8 mal. Bad Honnef landete am Saisonende auf Platz 6 im grauen Mittelfeld der Liga - eine bessere Platzierung verspielte man in den letzten sechs Spielen von denen man keins gewinnen konnte. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben