SV Allner/Bödingen - SSV Siegburg-Kaldauen (Kreisliga)

07.10.2012 von Oliver

7. Spieltag Kreisliga B Staffel 2 Sieg (07. Oktober 2012)
SV Allner/Bödingen (15.) - SSV Siegburg-Kaldauen(4.)  0:6 (0:2)

5 Spiele - 5 Niederlagen - 0:26 Tore... diese Bilanz führte uns heute zu Allner/Bödingen in die Kreisliga B des Sieg-Kreises zum Spiel gegen den Tabellenvierten aus Siegburg-Kaldauen. 


Die Hausherren starteten mit einem 0:9 bei der Spielvereinigung Lülsdorf-Ranzel in die Saison. Nach einem 0:2 gegen Adler Meindorf und einem 0:3 gegen die zweite Mannschaft vom SV Lohmar gab es gegen die SG Eschmar ein 0:10. Letztes Wochenende in Oberlar trat man mangels Spieler nicht an. Die Gäste sind deutlich besser in die Saison gestartet und holten 12 Punkte aus den ersten sechs Spielen.  
Die Gastgeber, die 1998 durch die Fusion der Sportfreunde Allner (Kreisliga A) mit dem Sportverein Bödingen (Kreisliga B) entstanden, spielten noch zwei Spielzeiten in der Kreisliga A und dann von 2000/01 bis 2007/08 in der Kreisliga B. 2008/09 gelang die Rückkehr in die Kreisliga A. Nach zwei achten Plätzen und einem neunten Platz 2010/11 rutschte man letzte Saison mit 54:114 Toren und 18 Punkten auf den letzten Platz ab. Die Vereinshistorie der Gäste aus Siegburg-Kaldauen hatten wir schon beim Kreispokalspiel in Sankt Augustin angerissen. 

Der Kunstrasenplatz liegt direkt am Ortseingang und verfügt über einen kleinen Schotterparkplatz, auf dem bei unserer Ankunft schon drei Autos standen. Laut Spielankündigungsplakat am Vereinsheim war die Partie der zweiten Mannschaft gegen Marienfeld für 12:30 Uhr angekündigt... es sollte aber wie erwartet die erste Mannschaft gegen Siegburg-Kaldauen stattfinden. Warum allerdings ein Trikot mit der Nummer 8 und dem Schriftzug "Thommy" am linken oberen Ende des Fangzaunes hing, konnte mangels Zuschauer nicht erörtert werden... wird hier aber gerne nachgereicht, wenn es mir mitgeteilt wird. Eine kleine Holztribüne gab es auch - ob die aber nur mangels Zuschauermasse als Auswechselbank genutzt wurde oder immer die Auswechselbank für die Heimmannschaft ist, ist ebenfalls nicht bekannt (da es nicht regnete, musste auch nicht darauf zurückgegriffen werden).

 

Die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Lauthausen war nur in den  ersten acht Minuten ausgeglichen, dann erzielte Kaldauens Nummer 17 mit einem Flachschuß in die rechte untere Ecke das 0:1.

 

Die Hausherren kamen aus eigener Kraft nie vor das Gehäuse der Gäste, lediglich in der 12. Minute profitierte man von einem Abwehrfehler... der Abschluß sorgte allerdings für keinerlei Gefahr. Die Gäste waren derweil im Spielaufbau viel zu kompliziert und produzierten Fehlpässe am laufenden Band. Zudem schien die Stimmung untereinander nicht die beste zu sein, da man sich mehrmals doch deutlich hörbar anfuhr... scheinbar wollte heute jeder gerne selber die Tore machen. So dauerte es bis zur 36. Minute, bis die Nummer 17 mit einem Kopfball die nächste Chance haben sollte.

 

Kaldauens Kapitän mit der Nummer 10 war alles andere als erfreut über die Art und Weise des Spielaufbaus und zeigte seinen Kollegen (bei dem Schuß muss eine gehörige Portion Frust dabei gewesen sein) wie man es besser macht - aus 25 Metern zog er ab und der noch abgefälschte Schuß schlug über dem Torwart zum 0:2 ein.

Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff dezimierten sich die Hausherren durch ein wirklich dummes Foulspiel auf Höhe des gegnerischen Strafraumes auch noch selber... mit 0:2 ging es in die Kabine - die Leistung der Gäste fasste der Trainer gut zusammen "Flo! Mach dich auch warm! Ich hab die Schnauze voll!"

 

Die vermeindliche Pausenansprache zeigte Wirkung - in der 53. Minute setzte sich Kaldauens Nummer 17 souverän im 1-gegen-1 durch und erhöhte auf 0:3 - die Hausherren spielten keinen Fußball mehr, sondern schlugen die Bälle einfach nur hoch und weit vom gegnerischen Strafraum weg. Fünf Minuten später verhinderten Allner/Bödingens Torwart und der Abwehrspieler mit der Nummer 4 einen weitern Gegentreffer - die Gäste schoßen aus allen Lagen aufs Tor und kamen so zu insgesamt acht Ecken im zweiten Durchgang.

Nach rund 60 Minuten wurde durch die Ankunft des VfR Marienfeld die Zuschauerzahl mehr als verdoppelt... spielerisch passierte auf dem Kunstrasenplatz nicht mehr viel.. es schien so, als wären die Gäste mit dem 3:0 Auswärtserfolg zufrieden, die letzen Spielminuten sollten einen aber eines Besseren belehren.
In der 79. Minute erhöhte die Nummer 10 nach einem Abwehrfehler auf 0:4, zwei Minuten später traf erneut die Nummer 17. Nach einem Freistoß konnte er ungehindert aus rund 25 Metern abziehen und traf zum 0:5 genau ins Schwarze.

 

In der letzten Minute legte Kaldauens Nummer 9 mit einem Kopfball aus kurzer Distanz noch den sechsten Treffer nach. Mit dem 0:6 war Allner/Bödingen noch gut bedient... wäre Kaldauen im ersten Durchgang ähnlich abgezockt gewesen, wäre es heute zweistellig ausgegangen.

 

Allner/Bödingen, jetzt 540 Minuten ohne eigenen Torerfolg, spielt kommenden Sonntag beim Siegburger TV und danach beim ebenfalls noch punktlosen SSV Troisdorf 05. Siegburg-Kaldauen, jetzt Tabellenzweiter, spielt in Oberlar und hat danach den SV Rot-Weiß Kriegsdorf zu Gast - im Anschluß an diese Partie konnten wir in Kriegsdorf die beiden kommenden Gegner unter die Lupe nehmen.
 

Aufstellung SV Allner/Bödingen:
nicht bekannt
Trainer: nicht bekannt 

Aufstellung SSV Siegburg-Kaldauen:
nicht bekannt
Trainer: nicht bekannt

Torfolge:
 0:1 Nr. 17 (8.), 0:2 Nr. 10 (40.), 0:3 Nr. 17 (53.), 0:4 Nr. 10 (79.), 0:5 Nr. 17 (81.), 0:6 Nr. 9 (90.).


Verwarnungen:

 20. Min. Nr. 9 (SV Allner/Bödingen, Foulspiel)

 22. Min. Nr. 6 (SV Allner/Bödingen, Meckern)

 43. Min. Nr. 6 (SV Allner/Bödingen, Foulspiel)

 78. Min. Nr. 17 (SSV Siegburg-Kaldauen, Meckern)

 80. Min. Nr. 1 (SV Allner/Bödingen, Meckern)

 

Zuschauer: 10 (auf dem Kunstrasenplatz an der Lauthausener Straße in Hennef-Lauthausen)

Chancen: 0:10 (0:4)
Ecken: 0:10 (0:2)

Weitere Ergebnisse des 7. Spieltages:
SV 09 Eitorf II (10.) - TuS Altenrath (3.) 0 : 0
1.FC Niederkassel II (1.) - SSV Troisdorf 05 (14.) 2 : 1
SV Birlinghoven (9.) - VfR Hangelar (6.) 1 : 0
Spvgg. Lülsdorf-Ranzel (11.) - FC Adler Meindorf (13.) 3 : 2
Siegburger TV (7.) - SG Eschmar (12.) 2 : 6
SV Rot-Weiß Kriegsdorf (1.) - Tus 07 Oberlar (5.) 1 : 3
Spielfrei: SV Lohmar II (8.)  


Nachtrag vom April 2013:
Allner/Bödingen spielte die Saison nicht zu Ende - nach dreimaligem Nichtantreten schloß der FVM die Mannschaft vom Spielbetrieb aus.
Lediglich bei der 2. Mannschaft des SV Eitorf konnte man mit einem 3:1 Erfolg Punkte holen. 
Beim letzten Spiel am 24. März wurde man von Oberlar mit 0:12 abgeschossen und trat danach gegen Kriegsdorf nicht an - somit  "beendete" man die Saison mit 5:104 Toren und 3 Punkten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben