SSV Merten - DJK Blau-Weiß Friesdorf (Landesliga)

27.11.2011 von Oliver

13. Spieltag Landesliga Mittelrhein Staffel 1 (27. November 2011)
SSV Merten (3.) - DJK Blau-Weiß Friesdorf (2.) 2:1 (1:0)

Nach dem Mittelrheinpokalwochenende in Siegburg und Bröltal stand heute wieder die Landesliga auf dem Programm, mit dem vermeindlichen Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SSV Merten und dem Tabellenzweiten DJK Blau-Weiß Friesdorf. Friesdorf kann mit einer derzeitigen Serie von 11 Spielen ohne Niederlage aufwarten (lediglich der Saisonauftakt in Schlebusch ging mit 0:1 verloren). Merten musste vor 14 Tagen in Rheinbach mit einer 1:7 Klatsche die erste Saisonniederlage einstecken - beide Mannschaften sind seit drei Spielen (Friesdorf) bzw. vier Spielen (Merten) ohne Sieg. Letzte Saison trennte man sich 1:1 unentschieden, mit dem gleichen Ergebnis endete auch die Partie in der Saison 2009/10.


Mertens erster Landesligakontakt war in der Spielzeit 1978/79 und dauerte vier Saisons an. Auf den Abstieg 1981/82 folgten weitere, so dass man sich zur Saison 1987/88 bereits in der Kreisliga B wiederfand. Ab 1989/90 spielte man bis 2006/07 (mit Ausnahme einer Saison in der Bezirksliga und einer Saison in der Kreisliga B) nur in der Kreisliga A.
2007/08 verpasste man in der Bezirksliga den Aufstieg nur aufgrund der Tordifferenz, eine Saison später schaffte man als Meister der Staffel 2 den Sprung in die Landesliga. Dort erreichte man 2009/10 den 9. Tabellenplatz, letzte Saison wurde man Elfter. Friesdorf hatten wir schon beim Spiel in Deutz unter die Lupe nehmen können.
 

Die Partie in Merten war über 90 Minuten hinweg temporeich, chancenreich, abwechslungsreich - kurzum ein gelungener Fussballtag! Die Gastgeber hatten bereits in der achten Spielminute durch einen Schuß von außerhalb des Strafraums die erste Chance des Spiels und blieben auch in der Folgezeit am Drücker und sorgten in der Anfangsphase vor allem über die linke Seite für viel Gefahr. 

 
So auch in der 13. Spielminute als der Friesdorfer Schlußmann zur Ecke klären konnte - um es vorweg zu nehmen: beide Torwarte zeigten heute einige sehenswerte Paraden und verhinderten das eine oder andere Gegentor! Die erste vermeindliche Chance der Gäste kam in der 15. Spielminute durch einen Freistoß zustande, der allerdings in die Mauer gejagt wurde.

Gefährlicher war Friesdorf rund drei Minuten später, als ein Heber nur knapp über das Tor ging. Nach 28 Minuten sorgte Merten erneut von außerhalb des Strafraums mit einem satten Schuß für Gefahr, Friesdorf hatte in der 35. Minute die beste Chance des Spiels als ein Kopfball nach einer Ecke vom Mertener Schlußmann auf der Linie noch irgendwie über das Tor gelenkt werden konnte.

 
Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnte sich auch der Friesdorfer Torwart erneut auszeichnen, als er einen angedrehten Schuß noch über die Latte lenken konnte. Fast genau mit dem Halbzeitpfiff fand ein eigentlich harmloser halbhoher Ball von der linken Seite den Weg in den Strafraum, wo der Mertener Stürmer mit Hilfe des Innenpfostens die 1:0 Führung erzielen konnte.


Nach dem Seitenwechsel machte über weite Phasen vor allem Friesdorf das Spiel und erarbeitete sich Chance um Chance. In der 52. Minute musste Mertens Keeper sich ganz lang machen um einen halbhohen angeschnitten Schuß aus dem Strafraum noch zu entschärfen, zehn Minuten später war er beim Gegentor ohne jede Abwehrchance, da sich die Abwehr von einem Flachpass überrumpeln ließ und der Stürmer so ohne Probleme einnetzen konnte. Kurz darauf meldeten sich auch die Hausherren zurück, als ein Schuß nur knapp übers Tor ging. In der 72. Minute konnte Friesdorf für wenige Augenblicke den zweiten Treffer bejubeln, der Torschütze soll sich allerdings im Abseits befunden haben, so dass der Jubel relativ schnell zu Ende war. Friesdorf blieb weiterhin am Drücker, Merten rannte sich häufig in der Friesdorfer Abwehr fest und kam kaum zu Torchancen. Als man sich schon mit dem 1:1 abgefunden hatte, kam Merten in der Mitte durch und konnte im Strafraum unhaltbar abziehen und den 2:1 Siegtreffer erzielen!
Friesdorf bäumte sich in der 88. Minute noch einmal mit einem Freistoß von der linken Seite auf - in der Mitte verpassten aber gleich zwei Spieler den möglichen Ausgleichstreffer, der definitiv verdient gewesen wäre. 

 

Merten, jetzt Tabellenführer, muss bis zur Winterpause noch beim VfL Leverkusen sowie zu Hause gegen Schlebusch spielen, Friesdorfs Restprogramm umfasst ebenfalls den VfL Leverkusen (allerdings als Heimspiel, wir werden vor Ort sein) sowie ein Auswärtsspiel in Bad Honnef. Für uns stehen in der kommenden Woche zwei Mittelrheinpokalspiele sowie die Landesligapartie zwischen Brüser Berg und Wipperfürth auf dem Programm. Einziger Wermutstropfen am heutigen Tage: Es gab leider keine Eintrittskarten.
 

Aufstellung SSV Merten:
M. Luft, A. Dick, B. Zaun, M. Pauls, I. Eßelen (73. F. Dickebohm), S. Ohmert, D. Wittenburg, S. Linden, M. Grandl, Y. Wortelkamp (69. F. Sgaga), M. Maier (82. M. Knopp).
Trainer: Frank Pleines

Aufstellung DJK Blau-Weiß Friesdorf:
D. Lauven, J. Krebel, S. List (84. K. Kolz), M. Ruhnau, S. Happ, S. Strohe, B. Schirmer (82. C. Walbröl), F. Erkek, H. Zengin (69. S. Schwanenberg), D. Kiel, F. Dias.
Trainer: Sascha Glatzel

Torfolge:
 1:0 D. Wittenburg (45.)

 1:1 H. Zengin (65.)

 2:1 M. Knopp (87.)


Verwarnungen:

 DJK Blau-Weiß Friesdorf (53., Foulspiel)

 SSV Merten (57., Reklamieren)

 SSV Merten (62., Meckern)

 SSV Merten (66.)

 DJK Blau-Weiß Friesdorf (66., Foulspiel)

  

Zuschauer: 80 (auf dem "Merkur" Kunstrasenplatz in Merten)

Chancen: 9:9 (5:3)
Ecken: 8:5 (6:3)

Weitere Ergebnisse des 13. Spieltages:
FV Bad Honnef (10.) - 1.SF Brüser Berg (13.) 5:1
VfL Rheinbach (8.) - VfL Leverkusen (7.) 2:0
SG Köln-Worringen (1.) - Bonner SC (6.) 0:3
1.FC Spich (11.) - SV Deutz 05 (9.) 2:1
FC Pesch (15.) - SV Bergisch Gladbach 09 II (12.) 1:0
VfR Wipperfürth (14.) - SV Wachtberg (16.) 1:1
Siegburger SV 04 (5.) - SV Schlebusch (4.) 1:3

Tabelle nach dem 13. Spieltag (Auszug):

Pl. Verein Sp. S U N Tore +/- Punkte
1. SSV Merten 13 8 4 1 29:18 + 11 28
2. SG Köln-Worringen 13 8 3 2 33:16 + 17 27
3. SV Schlebusch 13 8 2 3 36:18 + 18 26
4. DJK Blau-Weiß Friesdorf 13 7 4 2 29:16 + 13 25
5. Bonner SC 13 7 3 3 26:16 + 10 24
6. Siegburger SV 04 12 6 4 2 25:13 + 12 22
7. VfL Rheinbach 13 6 3 4 27:13 + 14 21
8. VfL Leverkusen 12 6 2 4 22:15 + 7 20

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben