Sportfreunde Lotte - SC Fortuna Köln (Regionalliga)

05.04.2014 von Oliver

31. Spieltag Regionalliga West (05. April 2014)
Sportfreunde Lotte (2.) - SC Fortuna Köln (1.)  1 : 0 (0:0)
Lotte... endlich Lotte! Gefühlt schon hundertmal versucht nach Lotte in die connectM-Arena, vor einigen Jahren noch unter SolarTechnics-Arena bekannt, zu fahren... jetzt hat es endlich geklappt und dann auch noch gleich zum Spitzenspiel der Regionalliga West!
Die Gäste aus Köln reisten mit 4 Punkten Vorsprung, dem besten Angriff der Liga und der Empfehlung von 5 Siegen aus den letzten 6 Spielen an - Lotte konnte am Dienstag das Nachholspiel in Oberhausen mit 2:0 gewinnen und damit die eigene Serie auf 9 ungeschlagene Spiele ausbauen. Desweiteren stellen die Hausherren mit gerademal 18 Gegentoren die beste Defensive der Liga... die Vorrsaussetzungen für ein Spitzenspiel waren also gegeben!

Letzte Saison gewannen die Sportfreunde aus Lotte, die wir vor rund einem Jahr in Kray zu Gesicht bekamen, die Regionalligameisterschaft und sicherten sich somit die Teilnahme an der Relegation zur 3. Liga (wer hat sich eigentlich diesen Blödsinn mit der Relegation einfallen lassen?), wo man sich dann Leipzig geschlagen geben musste. Überhaupt liefen die letzten Regionalligaspielzeiten sehr erfolgreich, da man die letzten vier Spielzeiten nie schlechter als Platz 3 beendete. Die Gäste aus dem Kölner Süden haben wir schon etwas länger nicht mehr gesehen... zuletzt im Sportpark Nord im Mittelrheinpokal.
Für die Historiker unter den Lesern hier: Ende der 80iger / Anfang der 90iger Jahre gehörte die Kölner Fortuna zu den festen Größen in der 2. Bundesliga - Lotte kickte sich derweil durch die Landesliga Westfalen... lang ist es her!

Gemütlich ging es über die A1 vorbei an zwei Fortuna Fanbussen und einer Fortuna VIP-Limousine bis zur Ausfahrt Lotte, dort musste einfach nur der Beschilderung durch zwei Kreisel gefolgt werden - am Aldi Nord vorbei ging es nach Zahlung von 2.- € auf den Parkplatz direkt am Stadion (geparkt wurde unter diversen Solaranlagen).
Das Stadion ist in den Vereinsfarben blau-weiß gehalten, rechts von der Haupttribüne, die mit 14.- € pro Person zu Buche schlug,  war die Westtribüne - ebenfalls blaue Sitze, allerdings wohl zum hochklappen.
 
Die Gegengerade war dreifach unterteilt und kompletter Stehplatzbereich - eine Osttribüne sucht man vergebens, dafür befindet sich direkt hinterm Tor eine Werbewand sowie die kleine Anzeigetafel. Überhaupt ist die gesamte connectM-Arena mit Werbung zugeflastert - über, auf und vor den Tribünen sind unzählige Bandenwerbungen zu finden. Auf der rechten Seite der Haupttribüne, auf Ecke der Eckfahne, war die "Radio RST-Lounge" bereits gefüllt - die Fortuna Fans ließen größtenteils noch auf sich warten, also ein kurzer Blick ins gut gestaltete Stadionheft.

 Nachdem das Flutlicht hochgefahren wurde, trafen auch so langsam die Gästefans ein und sorgten direkt für Heimspielatmosphäre.

Unter dem Titelsong von "Fluch der Karibik" und begleitet von einigen Cheerleadern, kamen dann auch endlich beide Mannschaften aufs Spielfeld. 

Die Gäste erwischten den besseren Start und Dahmani prüfte den Lotter Schlußmann in den ersten zehn Minuten gleich zwei Mal. Die Hausherren ließen sich nicht lange bitten und kamen durch Gorschlüters Distanzschuß zu ihrer ersten nennenswerten Szene. Die Partie ging gut los!
 Lotte blieb zunächst am Drücker - in der 16. Minute wurde ein Schuß von Türpitz an der Strafraumkante abgeblockt, dann ging ein Schuß knapp am Tor vorbei. Bei den Kölner versuchte sich derweil Andersen als Distanzschütze. 
 
Nach rund einer halben Stunde dann Totalaussetzer bei Lottes Hansmann, der den Ball im eigenen Strafraum vertändelte - der dazwischengesprintete Kraus wurde dann von Fernandez von den Beinen geholt... dafür hätte man auch Elfmeter geben können.
Die Partie blieb weiterhin auf einem hohen Niveau - Lottes Freiberger prüfte den Kölner Torwart nach einem Doppelabpraller vor der Pause noch einmal, Kölns Querpass durch den Strafraum der Heimmannschaft ging ins Leere. Wirklich gute erste Halbzeit und gute Stimmung im Stadion, für die vor allem die Gästefans sorgten. In der Halbzeitpause informierte der Stadionsprecher über die Zwischenstände in der Regionalliga West sowie der 3.Liga und die Cheerleader hatten ihren zweiten Auftritt.
 
Nach Wiederanpfiff direkt Ecke für Köln, die aber deutlich ungefährlicher war als der direkte Gegenzug von Lotte. Nachdem sich einige Spieler ihren gelben Karton abgeholt hatten, wurde auch wieder Fussball gespielt - Ernst war mit einem Heber brandgefährlich. 
 
Nachdem sich Kölns Zinke für ein Foulspiel die gelbe Karte, die vierte des Spiels, abgeholt hatte, gab es eine kurze Meinungsverschiedenheit zwischen einigen Spielern an der Seitenlinie - der Schiedsrichter konnte die Spieler allerdings ohne Verwarnungen wieder beruhigen.
 
Kurz darauf wieder die Sportfreunde Lotte, die im zweiten Durchgang spielerisch mehr überzeugen konnten, im Strafraum der Gäste - der Ball wird direkt vor die Füße des eben eingewechselten Grieneisen geklärt, der sich aus rund 20 Metern nicht lange bitten lässt und den Ball direkt unters Lattenkreuz zur Führung der Hausherren einnetzt. 
 
Fünf Minuten vor dem Abpfiff gab es dann wohl einen kurzen Zwist zwischen einigen Fortuna-Fans, die sich von der Standfestigkeit der Werbebande überzeugten, und einem Ordner, der kurz darauf von einem Kollegen in Richtung Westtribüne begleitet wurde. Auf dem Platz ließ derweil Montabell nach einem tollen Solo die Chance zum 2:0 ungenutzt. In der Nachspielzeit dann noch mal unnötige Hektik auf dem Platz - der Ball trudelt ins Seitenaus, Andersen im Kölner Trikot und ein Lotter Betreuer eilen in Richtung des Spielgerätes, das vom Betreuer mit einem gekonnten Handgriff über die Bande weiter weg vom Kölner befördert wird... dieser beschwerte sich über diese Unsportlichkeit wohl etwas zu laut beim Schiedsrichter und wurde dafür des Feldes verwiesen - ebenso erging es Lottes Betreuer.
 
Beide schlugen allerdings eine andere Richtung beim Verlassen des Spielfeldes ein... einfach nur eine bescheuerte und selten dämliche Aktion!
Aufgrund dieser Unterbrechung verzögerte sich das Spiel dann etwas, so dass die letzte Chance der Gäste rund um Minute 95 mit einem Freistoß von der Strafraumkante direkt in die Mauer verpuffte.
 
Nicht ganz unverdient der Heimsieg, mit dem sich Lotte bis auf einen Punkt an Fortuna Köln heranschiebt.
Der Kampf um den Relegationsplatz bleibt spannend, Lotte spielt nächsten Samstag in Verl und Köln hat die zweite Mannschaft von Borussia Mönchengladbach zu Gast.

 

Aufstellung Sportfreunde Lotte:
B. Fernandez, G. Nauber, D. Gataric (68. F. Montabell), T. Gorschlüter, K. Freiberger, C. Groß, M. Hansmann, A. Shapourzadeh, P. Türpitz (79. H. Grieneisen), D. Ernst, S. Chahed (84. S. Herröder).
Trainer: Michael Boris

Aufstellung SC Fortuna Köln:
A. Poggenborg, D. Flottmann, T.-J. Kialka (76. E. Aydogmus), T. Steffen (68. M. Pazurek), K. Kwame, F. Hörnig, J.-A. Sievers, S. Zinke (83. N. Dubbert), H. Dahmani, T. Kraus, K. Andersen.
Trainer: Uwe Koschinat

Torfolge:
 1 : 0 Henning Grieneisen (80.)

 

Schiedsrichter: Andreas Steffens


Verwarnungen:

 53. Min. G. Nauber (Lotte, Foulspiel)
 58. Min. P. Türpitz (Lotte, Foulspiel)
 61. Min. K. Andersen (Köln, Halten)
 74. Min. S. Zinke (Köln, Foulspiel)
 90. Min. K. Andersen (Köln, Meckern)

 

Zuschauer: 1.816 (in der connectM-Arena in Lotte)




Chancen:
 6:4 (3:3)
Ecken: 5:5 (2:3)

 

Weitere Ergebnisse des 31. Spieltages (Regionalliga West 2013/14):
Bayer 04 Leverkusen II (13.) - Alemannia Aachen (11.) 1 : 1 (Freitag)
Rot Weiss Essen (12.) - SC Verl (9.) 2 : 0 (Freitag)
FC Viktoria Köln (4.) - KFC Uerdingen 05 (16.) 0 : 0
SC Wiedenbrück 2000 (18.) - SC Rot-Weiß Oberhausen (3.) 2 : 3
1.FC Köln II (10.) - SV Lippstadt 08 (17.) 3 : 0
Borussia Mönchengladbach II (7.) - FC Schalke 04 II (6.) 2 : 0
VfL Bochum II (15.) - SG Wattenscheid 09 (14.) 2 : 3
Sportfreunde Siegen (5.) - SSVg Velbert (19.) 3 : 2
Spielfrei: Fortuna Düsseldorf II (8.)

Nachtrag:
Lotte musste sich mit der Vizemeisterschaft begnügen und Fortuna Köln setzte sich in den beiden Relegationsspielen gegen die Zweitvertretung des FC Bayern München durch und spielt somit 2014/15 in der 3. Liga.

Zurück

Einen Kommentar schreiben