Sportfreunde Ippendorf - FV Bonn-Endenich (Kreispokal)

06.09.2012 von Oliver

Achtelfinale Kreispokal Bonn (06. September 2012)
Sportfreunde Ippendorf (Kreisliga A) - FV Bonn-Endenich (Landesliga)  0:4 (0:4)

Vorgestern ging es mit dem Achtelfinale los... heute ist es schon wieder vorbei und die meisten Vereine stehen schon im Viertelfinale oder sind ausgeschieden. Für uns ging es zu den Sportfreunden Ippendorf, dem einzigen Spiel am heutigen Tage und gleichzeitig Ausklang des Achtelfinales im Bonner Kreispokal.


Die Vereinshistorie der Gäste überspringe ich... wir sehen die Mannschaft in diesem Jahr schon zum vierten Mal (Ligaspiel in Bliesheim, Ligaspiel gegen Meckenheim, Pokalspiel in Beuel), daher sei an dieser Stelle sicherheitshalber angemerkt, dass ich kein Fan vom FV Bonn-Endenich bin... kann ja auch nichts dafür, dass die immer da spielen, wo ich gerade hinfahre :-). 

Die Endenicher sind nach zwei Spieltagen in der Landesliga Tabellenführer - nach einem 5:1 gegen den Bonner SC gab es in Bergneustadt mit 3:1 einen weiteren Sieg zu feiern. Im Pokal gewann man 5:0 in Beuel und 4:0 beim 1.FC Rheinbach. Die Sportfreunde aus Ippendorf sind in der Kreisliga A ähnlich gut gestartet, nach einem Sieg und einem Unentschieden liegt man derzeit auf Rang 5 - im Kreispokal gab es einen 10:0 Erfolg bei Alemannia Brenig in der ersten Runde gefolgt von einem 10:1 über Hertha Buschhoven.
Nach der Saison 2005/06 verließ Ippendorf die Kreisliga D und schaffte 2009/10 den Sprung in die Kreisliga B, die man in der letzen Saison Richtung Kreisliga A verlassen konnte und sich dort nach über 50 Jahren zurückmelden konnte - 1956/57 spielte man dort letztmalig. 

Der Platz in Ippendorf konnte sich sehen lassen - wir kamen wohl von der falschen Seite und mussten daher in einer Querstraße parken, ein kleiner Parkplatz war direkt am Platz vorhanden. Ebenfalls gab es Getränke (Kaffe und Cola für zusammen 1,50 €) und Brühwürste (1,50 € und lecker) aus einer kleinen Holzbude, in der ebenfalls diverse Wimpel und Pokale aufgereiht waren (eine Mannschaft aus Oxford war wohl schon mal in Ippendorf). Anhand der Holzbänke an der Seite sowie der Lichtmasten war der frühere Aschenplatz wohl etwas größer angelegt als der jetzige Kunstrasenplatz. Ebenfalls auf dem Gelände waren ein Hockeyfeld und ein kleines Basketballfeld zu finden... scheint eine sportliche Gegend zu sein!
Ungefähr auf Höhe der Mittellinie hält jemand Hühner auf seinem Grundstück etwa zehn Meter vom Platz entfernt... herrlich der Kreispokal.

 

Aber genug vom Platz und dem Umfeld, hin zum Spiel - und das kontrollierten die Gäste von Anfang an. In der achten Minute setzte Endenich einen Kopfball noch knapp übers Tor, beim nächsten Angriff sorgte ein Heber über den Torwart für die frühe 0:1 Führung.

 

Die Hausherren kamen in der 15. Minute zur ersten Torchance, die zur Ecke geklärt wurde. Vier Minuten später erhöhte Endenich nach einer Flanke von rechts durch einen sehenswerten Flugkopfball auf 0:2 und legten wenige Minuten später auch den dritten Treffer nach.

 

Nach zwei erfolglosen Angriffen von Ippendorf erhöhte der Landesligist in der 39. Minute nach einem Freistoß auf 0:4.

 

Nach dem Seitenwechsel das gleich Bild - Endenich, bemüht den fünften Treffer nachzulegen, trifft in der 49. Minute den Pfosten, was einen Ippendorfer Spieler zur berechtigten Frage an seine Mitspieler "Jungs, wo seid ihr?" hinreißen ließ. Die Ippendorfer trafen in der 54. Minute auch nur Aluminium - ein Kopfball klatschte an die Latte. Eine Minute später traf Endenich erneut nur den Pfosten, dieses Mal vom Elfmeterpunkt aus.

Viel mehr (4 gelbe Karten, 2 Ecken für Endenich und ein Kopfball direkt auf den Torwart) passierte nicht mehr - der Landesligist zieht souverän in die nächste Runde ein und  empfängt nächsten Mittwoch den Oberligisten VfL Alfter, der sich gegen DJK Blau-Weiß Friesdorf durchsetzen konnte.

 

Am Wochenende geht  es für Ippendorf zur 2. Mannschaft von Fortuna Bonn und Endenich hat den SV Deutz zu Gast. Für uns geht es am Sonntag nach Brühl, gefolgt von einem Ausflug zum Kölner Kreispokal bzw. natürlich auch zum Viertelfinale im Bonner Pokal.

Aufstellung Sportfreunde Ippendorf:
T. Schwarz, J. Szallies, A. Sattler, J. Lennarz, M. Nick (S. Jurin), M. Bartsch, M. Ratz, N. Bretz, J. Stader (Heifer), P. Engelmann (C. Lotz).
Trainer: Dimi Karachlios

Aufstellung FV Bonn-Endenich:

M. Gehrlein, P. Baltes, M. Henseler, T. Hanisch (65. T. Roth), M. Wolber, D. Kim, P. Schiffer, T. Bung (46. T. Stoffels), M. Zadeh, D. Esposito, C. Lai.
Trainer: Hansi Langen

Torfolge:
 0:1 D. Esposito (8.)

 0:2 M. Zadeh (19.)

 0:3 C. Lai (21.)

 0:4 P. Schiffer(39.)


Verwarnungen:

 56. Min. M. Wolber (FV Bonn-Endenich, Foulspiel)

 60. Min. T. Hanisch (FV Bonn-Endenich, Foulspiel)

 72. Min. Ippendorf (Foulspiel)

 82. Min. D. Kim (FV Bonn-Endenich, Schwalbe)

 

Zuschauer: 125 (auf dem Kunstrasenplatz an der Netzestraße in Ippendorf)


Chancen:
 2:7 (1:5)
Ecken: 3:4 (2:1)


restlichen Ergebnisse:
VfL Meckenheim - SC Fortuna Bonn 1 : 2 n.V. (Dienstag)
VfL Alfter - DJK Blau-Weiß Friesdorf 3 : 0 (Mittwoch)
Marokkanischer SV Bonn - SV Ennert-Küdinghoven 7 : 6 n.E. (3:3 n.V.) (Mittwoch)
Bonner SC - SSV Merten 3 : 1 (Mittwoch)
SV Niederbachem - SC Widdig 5 : 0 (Mittwoch)
SC Altendorf-Ersdorf - SV Boluspor Bonn 1 : 0 (Mittwoch)

Viertelfinale:
SV Niederbachem - Marokkanischer SV Bonn
VfL Rheinbach - Bonner SC
SC Altendorf-Ersdorf - SC Fortuna Bonn
FV Bonn-Endenich - VfL Alfter 

Nachtrag vom 13. September 2012:
FV Bonn-Endenich unterlag im Viertelfinale dem VfL Alfter mit 0:2.

Zurück

Einen Kommentar schreiben