Sportfreunde Eisbachtal - SG Malberg/Rosenheim (Rheinlandliga)

21.11.2015 von Oliver

17. Spieltag Rheinlandliga (21. November 2015)
 Sportfreunde Eisbachtal (17.) - SG Malberg/Rosenheim (9.)  1 : 1 (1:0)
Die Rheinlandliga war am heutigen Samstag mal wieder unsere favorisierte Liga - daher ging es nach Nentershausen ins Eisbachtalstadion.

Die heutigen Gastgeber belegen den vorletzten Platz, 13 geschossene Tore bedeuten den schlechtesten Wert der Liga - selbst Schlußlicht Bad Breisig mit mageren 6 Punkten konnte schon 3 Treffer mehr erzielen. Das Gründungsmitglied der Oberliga Südwest verpasste 1994/95 und 1997/98 um 4 bzw. 8 Punkte den Sprung in die Regionalliga, 2006/07 hatte man mit dem Abstieg in die Bezirkliga den Tiefpunkt erreicht. 2011/12 wurde als Absteiger die Rückkehr in die Oberliga durch eine 0:1 Niederlage im Entscheidungsspiel gegen Mehring verpasst - die Rheinlandliga hat man seitdem nicht mehr verlassen. 
Die letzte Saison beendete man auf dem vierten Tabellenplatz - mit 81 Toren nach 34 Spielen. 
Die Gäste aus Malberg/Rosenheim (die Spielgemeinschaft zwischen dem SV Malberg und der DJK Rosenheim gibt es seit 1996/97) belegen zur Zeit den neunten Tabellenplatz mit 26:27 Toren, letzte Saison erreichte man am Saisonende mit 49 Punkten den achten Rang. 2008/09 spielte man zum ersten Mal in der Rheinlandliga - stieg aber am Saisonende als Tabellenletzter direkt wieder ab, 2012/13 fehlten im zweiten Jahr dann sechs Punkte zum Ligaverbleib... aktuell sieht es dann doch eine ganze Ecke besser aus.
Letzte Saison siegte Malberg mit 1:0 in Eisbachtal... in den letzten Spielminuten gab es damals 5 gelbe, 1 gelb-rote und eine rote Karte. Mal sehen, ob uns heute ein ähnlich farbenfrohes Spiel präsentiert wird.

Der A3 wurde heute bis zur Ausfahrt "Diez" gefolgt, dann ging es rechts Richtung "Nentershausen". Dort nach dem Ortseingangsschild links die Eppenroderstraße hinauf, das Stadion lag nach einigen Metern auf der rechten Seite. Der sehr kleine Parkplatz direkt am Eingang war bereits voll, also wurde in einer Querstraße direkt am Friedhof geparkt.
Die Beschallungsanlage im Stadion leistete ganze Arbeit - schon auf dem Weg zum Eingang wurde man von AC/DCs "Highway to Hell" empfangen. Nach 5.- bzw. 4.- € Eintritt waren wir auch drin - Eintrittskarten wurden heute keine ausgegeben "der war bisher noch nicht da, keine Ahnung, ob der noch kommt".
 
Links konnte das Fundament des zukünftigen Kunstrasenplatzes bestaunt werden, an der Geschäftsstelle vorbei stand man dann nach wenigen Metern oberhalb des Rasenplatzes.
 
Die achtstufige Haupttribüne nebst Würstchenbude und Stadionsprecher wurde erst mal liegen gelassen, das Wetter war (noch) gut, also erstmal eine Stadionrunde. Die Stufen auf der Gegengerade sind nicht ganz so zahlreich, wurden aber mit drei Holzbänken ergänzt. Das Stadionschild hat vermutlich auch schon bessere Zeiten gesehen... aber unterm Strich doch ein netter Ground.
 
Da wir zwei Herren mit "Sportfreunde Eisbachtal" Schal ausmachen konnten und wir unsere Sammlung erweitern wollten, ging es mit den Worten "Da musste den Karl-Heinz fragen, der hat die." wieder zurück in Richtung Haupttribüne - kurzer Gang auf die Geschäftsstelle... einer war noch da - besten Dank für den netten Service. 
 
Nach einer Schweigeminute ging die Partie los, alles recht verhalten bis zur 11. Spielminute als Eisbachtals Acquah aus kurzer Distanz den ersten Treffer erzielen konnte. Das Wetter wurde derweil von Minute zu Minute schlechter und auf dem Rasen passierte nicht wirklich etwas erwähnenswertes.
 
Eisbachtal insgesamt druckvoller, die Gäste aus Malberg wirkten ideenlos und kamen erst in der 40. Minute durch eine Ecke zu ihrer ersten Chance, nach einer eigentlich harmlosen Flanke von Malbergs Gerhardus rutschte dem Eisbachtaler Schlussmann Heinz der Ball zunächst durch die Finger, mit vereinten Kräften konnte die Situation aber bereinigt werden - eine recht überschaubare Partie.
 
Mit dem Halbzeitpfiff ging es für uns auf die Gegengerade, das Wetter wurde wieder besser - nur noch Nieselregen.
 
Die Gäste wirkten jetzt entschlossener - aber nicht wirklich torgefährlicher.
 
Eisbachtal haderte derweil mit einigen Abseitsentscheidungen des Schiedsrichtergespanns, es sollte bis zur 64. Minute dauern, ehe es mal wieder zu einer Torchance kommen sollte, die der Torwart der Hausherren aber entschärfen konnte. Zwei Minuten später gelang es den Sportfreunden dann mal die "Abseitsfalle" zu überwinden - es reichte aber nur zu einem Pfostentreffer.
 
Die Gäste erhöhten den Druck und kamen in der 75. Minute durch Nickol zum Ausgleichstreffer... die Hausherren wirkten in der Abwehr ziemlich durcheinander und konnten froh sein, sich nicht noch einen Treffer fangen zu müssen - nicht weil die Gäste so gefährlich waren, aber da waren doch einige haarsträubende Ballstafetten dabei.
In der Schlussphase sieht Malbergs Sven Heidrich innerhalb von zwei Minuten die Ampelkarte und der eingewechselte Lukas Reitz lässt eine 100% Torchance liegen... in den letzten fünf Minuten war dann doch noch Pfeffer in einer sonst nicht wirklich erwähnenswerten bzw. sehenswerten Partie... dazu noch das Wetter... 
 
Aber unterm Strich... einen netten Ground mitgenommen- das ist doch besser wie nichts!
Eisbachtal empfängt nächsten Samstag Andernach und Malberg reist nach Betzdorf. 

 

Aufstellung Sportfreunde Eisbachtal:
J. Heinz, A. Hundhammer, M. Schräder, J. Lauter, M. Haberzettl, M. Olbrich, M. Kögler (80. L. Reitz), S. Fuchs (70. J. Ernet), M. Kleinmann, R. Stahlhofen (46. M. Hannappel), M. Acquah.
Trainer: Norbert Reitz
 

Aufstellung SG Malberg/Rosenheim:
M. Zeiler, S. Heidrich, D. Märzhäuser, S. Löb, T. Blum, S. Gerhardus, M. Nickol, M. Schönberger (61. J. Brenner), S. Weinlich, D. Hombach, Y. Tsannang.
Trainer: Michael Boll
 

Torfolge:
 1:0 Maximilian Acquah (11.)
 1:1 Markus Nickol (75.)

Schiedsrichter: Robert Herberich

Verwarnungen:

 26. Min. #?? (Malberg, Foulspiel)
 57. Min. S. Fuchs (Eisbachtal, Foulspiel)
 58. Min. J. Lauter (Eisbachtal, Foulspiel)
 85. Min. S. Heidrich (Malberg, Foulspiel)
 87. Min. S. Heidrich (Malberg, Foulspiel)

Zuschauer: 140 (im Eisbachtalstadion)

Chancen: 4:4 (2:2)
Ecken: 2:4 (2:2)

 

Weitere Ergebnisse des 17. Spieltages (Rheinlandliga 2015/16):
SV Konz (11.)
- SG Schaden (7.) 1 : 0
SG Badem (12.) - TuS Rot-Weiss Koblenz (2.) 2 : 2
SG 06 Betzdorf (16.) - FSV Trier-Tarforst (5.) abgesagt
SG Bad Breisig (18.) - TuS Mayen (4.) 3 : 3 (Sonntag)
Tus Koblenz II (6.) - SG 99 Andernach (8.) 1 : 2 (Sonntag)
SV Morbach (14.) - TuS Mosella Schweich (15.) 4 : 1 (Sonntag)
SG Eintracht Mendig/Bell - SG 2000 Mülheim-Kärlich (1.) 0 : 4 (Sonntag)
SG Neitersen (10.) - FV Engers (3.) 4 : 3 (Sonntag)

Nachtrag vom 23. November:
Mittlerweile ist die Partie auch bei fussball.de hinterlegt, die Namen der Akteure wurden daher ergänzt.

Nachtrag vom 05. Juli 2016:
Zu den 15 Punkten der Hinrunde kamen 37(!) Punkte in der Rückrunde unter dem neuen Trainer Patrick Reifenscheidt hinzu. Ob es jetzt am Trainerwechsel oder am zur Rückrunde fertig gestellten Kunstrasenplatz lag - am Saisonende standen für Eisbachtal 52 Punkte und Platz 7 zu Buche. Malberg/Rosenheim kam am Ende auf 44 Punkte und somit auf den elften Tabellenplatz.

Zurück

Einen Kommentar schreiben