SC Wiedenbrück 2000 - SSVg Velbert (Regionalliga)

19.04.2014 von Oliver

33. Spieltag Regionalliga West (19.April 2014)
SC Wiedenbrück 2000 (17.) - SSVg Velbert (19.)  1 : 1 (1:1)
Nach zwei Ausflügen in die Regionalliga Südwest ging es heute in die heimische Regionalliga um das Jahnstadion in Rheda-Wiedenbrück besuchen zu können. Sportlich ging es in den Keller der Regionalliga West- Wiedenbrück fehlen 12, Velbert 16 Punkte auf den ersten Nichtabstiegsplatz... bei nur noch 6 Spielen eigentlich kaum noch zu schaffen. Aufgegeben haben sich beide Mannschaften allerdings noch nicht - Wiedenbrück beendete im Debütspiel des neuen Trainers letzte Woche eine Niederlagenserie von sechs Spielen und gewann in der Krefelder Grotenburg mit 3:1, während Velbert nach zehn sieglosen Spielen der Kölner Viktoria mit 3:2 ein Bein stellen konnte.


Trotz der drei Punkte am letzen Spieltag - Wiedenbrück ist die schlechteste Heimmannschaft der Regionalliga West, Velbert die schlechteste Auswärtsmannschaft, darüber hinaus stellen die Gäste mit 27 Toren in 30 Spielen die schlechteste Offensive der Liga - Wiedenbrück kann mit 70 Gegentreffern die schlechteste Defensive der Liga vorweisen. ... trotz allem kann es ja ein ansehnliches Spiel werden!

Im Februar hatten wir schon mal einen Versuch gestartet nach Rheda-Wiedenbrück zu kommen, das sonst so zuverlässige Gefährt brachte uns allerdings nur bis Wuppertal-Schwelm, wo dann Endstadion war. Dieses Mal gelang die Anreise problemlos - abgesehen von einem roten BMW Z3 aus Münster, dessen Fahrer bei 150 auf der Autobahn SMS schreibend gleich zwei Spuren brauchte... schöne Grüße auch nochmals von hier.

 Das Stadion liegt ca. 750 Meter nach dem Ortseingang von Rheda-Wiedenbrück auf der rechten Seite - der schon anwesende Ordnungsdienst schaute aufgrund des Siegburger Kennzeichens etwas irritiert, für 12.- € ging es dann auf die dreistufige Haupttribüne.
Nette Idee den Stehplätzen hinter der dritten Stufe einige Stehtische zu spendieren. Die Gegengerade bestand komplett aus Stehplätzen und war unüberdacht - hinterm Tor konnte man direkt von der Vereinskneipe aus das Spiel verfolgen... alles etwas familiärer und überschaubarer in Rheda-Wiedenbrück.
Rund eine halbe Stunde vor Anpfiff machte auch die, wirklich gut sortierte, Fanbude auf und ein Schal konnte für 10.- € erstanden werden.  
 
Nachdem die Aufstellungen verlesen wurden und das gute Dutzend "Ultras Wiedenbrück" für Kurzweil gesorgt hatten, zeigte Velbert mit einem Freistoß direkt in die Mauer die erste Szene der Partie nach rund sieben Minuten.
Wiedenbrück dann in der 14. Minute mit der ersten von insgesamt 7 Ecken - allesamt unterirdisch schlecht getreten, zu kurz, zu lang oder direkt ins Toraus.
 
In der 17. Minute dann eine der wirklich wenigen Glanzmomente der Partie, als Wiedenbrücks Brisevac nach einer Flanke den Ball an den Innenpfosten köpfte und er von dort hinter die Linie trudelte. 1:0!
 Eine Minute nach dem Führungstreffer zeigte Hölscher im Kasten der Hausherren schon die zweite Unsicherheit, alles sehr wackelig hinten bei Wiedenbrück. 
 
In der 28. Minute wurde dann Dogan im Strafraum umgesenst und verwandelte den Strafstoß selber - wenn auch erst im Nachschuß.
Insgesamt bemühte sich Wiedenbrück mehr ums Spiel, hielt den Ball aber viel zu lange in der eigenen Hälfte und spielte phasenweise 6,8 oder 10 Pässe ohne erwähnenswerten Raumgewinn. Velbert war nur nach eklatanten Fehlern des Gegners gefährlich - so z.B. in der 33. Minute als ein missglückter Abschlag (der ruhende Ball schien heute der größte Feind der Wiedenbrücker zu sein) bei den Gästen landete, die schnell über drei Stationen spielten, dann aber am Torwart scheiterten.
 
Wem der erste Durchgang schon nicht zusagte, der kriegte nach dem Wiederanpfiff ernsthafte Bedenken - klar, dass man hier nicht Hacke, Spitze, 1,2,3 erwarten konnte... aber das war von beiden Seiten viel zu wenig.
In der 52. Minute ließen die Gastgeber noch die beste Möglichkeit liegen, als der Spieler im 1-gegen-1 am Torwart scheiterte und im Gegenzug konnte sich auch Wiedenbrücks Torwart auszeichnen.

Die nächsten zwanzig Minuten geschah vor oder in der Nähe der Strafräume nichts, Wiedenbrück klammerte sich an seinem bedächtigen Aufbauspiel fest und Velbert donnerte die abgefangenen Bälle in schöner Regelmäßigkeit weit aus der eigenen Hälfte raus... schwere Fussballkost.

In der 72. Minute war der Schuß von Bednarski sowas wie ein Weckruf für die Zuschauer, der eingewechselte Pollok brachte den Ball dann nicht am schon am Boden liegenden Sprenger im Velberter Kasten vorbei.

Außer der gelb-roten Karte gegen Zent passierte nichts mehr... sehr schwere Fussballkost, mit der beide Mannschaften den Klassenerhalt wohl abschreiben können.

Für Wiedenbrück geht es nächsten Samstag nach Bochum-Wattenscheid, Velbert hat die 2. Mannschaft von Bayer 04 Leverkusen zu Gast - da Lippstadt gegen Mönchengladbach II auf Freitagabend verlegt wurde, fällt unser geplanter Ausflug ins Stadion Am Waldschlösschen flach und es geht dafür nach Worms.

 

Aufstellung SC Wiedenbrück 2000:
M. Hölscher, B.-S. Sumelka, D. Czyszczon, J. Volkmer, C. Strickmann, K. Bednarski, M. Rogowski, N. Brisevac (82. S. Kaptan), O. Zech, T. Knetsch (68. W. Pollok), M. Wassey. 
Trainer: Dominik Jansen

Aufstellung SSVg Velbert:
P. Sprenger, C. K. Mbona, M. Schultens, E. Zent, D. Pozder (84. D. Pappas), M. Kaya, M. Mühlhause (68. S. Ferati), T. Gebauer (77. T. Kosmala), M. Mondello, J. Tumanan, H. Dogan. 
Trainer: Lars Leese

Torfolge:
 1:0 Nick Brisevac (17.)

 1:1 Hüzeyfe Dogan (28.)

 

Schiedsrichter: Andreas Steffens


Verwarnungen:

 51. Min. E. Zent (Velbert, Foulspiel)

 81. Min. E. Zent (Velbert, Foulspiel)

 90. Min. C. Strickmann (Wiedenbrück, Foulspiel)

 

Zuschauer: 548 (im Jahnstadion in Rheda-Wiedenbrück)





Chancen:
 3:4 (1:3)
Ecken: 7:4 (3:1)

 

Weitere Ergebnisse des 33. Spieltages (Regionalliga West 2013/14):

Fortuna Düsseldorf II (8.) - SC Rot-Weiß Oberhausen (4.) 0 : 1 (Donnerstag)
FC Viktoria Köln (5.) - SG Wattenscheid 09 (14.) 2 : 1 (Donnerstag)
Rot-Weiss Essen (11.) - 1.FC Köln II (9.) 2 : 1
Sportfreunde Lotte (2.) - SV Lippstadt 08 (18.) 2 : 2
Borussia Mönchengladbach II (7.) - SC Verl (10.) 1 : 1
VfL Bochum II (15.) - SC Fortuna Köln (1.) 1 : 1
Bayer 04 Leverkusen II (13.) - KFC Uerdingen 05 (16.) -- : -- (Sonntag)
Sportfreunde Siegen (3.) - FC Schalke 04 II (6.) -- : -- (Sonntag)
Spielfrei: Alemannia Aachen (12.)

Nachtrag:
Velbert konnte die rote Laterne nicht mehr abgeben und stieg als Tabellenletzter ab. Wiedenbrück landete mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 16 und profitierte wie Uerdingen vom Rückzug Bayer Leverkusens, dem Aufstieg von Fortuna Köln und dem ausbleibenden Aufsteiger der Oberliga Westfalen, so dass zur Saison 2014/15 eine weitere Regionalligasaison gespielt werden kann.

Zurück

Einen Kommentar schreiben