SC Verl - VfL Bochum II (Regionalliga)

27.11.2012 von Oliver

18. Spieltag Regionalliga West (27. November 2012)
SC Verl (8.) - VfL Bochum II (9.)  5:1 (2:1)

Englische Woche in der Regionalliga West - Glück für die, die ein Flutlicht haben, die dürfen dann nämlich um 19:00 Uhr ihre Heimspiele austragen. Da es im Stadion an der Poststraße in Verl nicht vorhanden ist, wurde die Partie gegen Bochum auf 14:30 Uhr angesetzt... nicht gerade die zuschauerfreundlichste Zeit. Sportlich bewegten wir uns heute im Mittelfeld der Regionalliga - Verl mit 6 Siegen, 6 Unentschieden und 6 Niederlagen auf Platz 8 nur um 5 Tore vom heutigen Gast aus Bochum getrennt. 2009/10 gelang der letzte Heimsieg gegen Bochum mit 1:0 - letzte (0:1) und vorletzte (2:3) Saison musste man sich im eigenen Stadion knapp geschlagen geben.
Ob die Zuschauerzahl von 400, die bei den Heimspielen gegen Bochum II in den letzten Jahren immer erreicht werden konnte, auch heute erzielt wird, durfte aufgrund der Anstosszeit doch mehr als bezweifelt werden.


Die Vereinshistorie der Gäste kann man außen vor lassen, seit 2008/09 spielt Bochum II ununterbrochen in der Regionalliga West, 2009/10 erreichte man mit Platz 3 die beste Platzierung. Die Gastgeber schafften 2006/07 die Meisterschaft in der Oberliga Westfalen und so den Sprung in die Regionalliga Nord. Dort reichte es nur zum vorletzten Tabellenplatz und man stieg aufgrund der Schaffung der 3. Liga in die Regionalliga West ab, in der man sich immer im gesichterten Mittelfeld platzieren konnte.
1991, ebenfalls als Meister der Oberliga Westfalen, qualifizierte man sich für die Aufstiegsrunde der 2. Bundesliga, landete dort aber hinter dem FC Remscheid, VfL Wolfsburg und Göttingen 05 nur auf dem vierten Platz.

Die Anreise nach Verl verlief ohne große Probleme - nach 180 Kilometer Autobahn, gefühlt auch 180 Elefantenrennen, erreichten wir Verl und etwa einen Kilometer nach dem Ortseingangsschild ging es links auf den Gästeparkplatz. Vorbei am Baseballfeld der Verl/Gütersloh Yaks und den Trainingsplätzen des SC Verl ging es nach 12.- bzw. 9.- € Eintritt mit den Worten des Kassierers "setzt euch hin, wohin ihr wollt!" auf die Tribüne.

 

Die "Grillstation" direkt am Eingang war noch geschlossen, die Zuschauermenge rund eine Stunde vor Anpfiff war an einer Hand abzählbar. Nachdem eine Stadionrunde gedreht wurde, wurde es langsam aber sicher voller - der SC Verl nutzte die Gunst der Stunde und lud alle Schulkinder nebst Lehrer zu einem Gratisbesuch ein... und rettete sich so den Zuschauerschnitt.

 
Nach einem kurzen Besuch an der Grillstation (Brat- und Currywurst je 2.- €, Pommes 1,50 €) ging es auch endlich los.

Aufgrund des einsetztenden Regens wurde die Gegengerade auf die Tribüne eingeladen - nur ein paar Unerschrockene trotzten den Elementen.

 

Als die meisten erfolgreich auf der Haupttribüne Platz genommen hatten, ging Verl mit 1:0 in Führung - Haeder konnte sich aus kurzer Distanz durchsetzten. Auch in der Folgezeit blieben die Hausherren am Drücker - fünf Minuten später wäre fast das 2:0 gefallen, aber die Bochumer Abwehr bekam den Ball im Gewühle des Fünf-Meter-Raumes noch eben weg.

 

Torraumszenen waren heute generell eher Mangelware - mit fortschreitender Zeit kam Bochum besser ins Spiel, warf sich selber aber durch unnötige Verwarnungen immer wieder zurück. Vor allem die Nummer 6, Dimitrios Grammozis, mit immerhin gut 200 Spielen Erfahrung in der 1. und 2. Bundesliga, fiel durch enormen Kommunikationsbedarf auf.

 

Nach drei gelben Karten gegen Bochum, eine gegen Verl und einigen verbalen Ermahnung wurde dann auch wieder Fussball gespielt... vielen Dank an alle Beteiligten. Nachdem die Gäste nach einer Ecke den Ausgleich erzielten, stellte Schulte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff mit einen Volleyschuß an die Unterkante der Latte, von wo aus der Ball dann den Weg hinter die Torlinie fand, den alten Abstand wieder her - 2:1 zur Halbzeit - durchaus verdient.

Da es mittlerweile nicht mehr regnete, ging es noch mal auf eine halbe Stadionrunde, da man sich noch mit einem Schal eindecken wollte... aufgrund des geschlossenen Fanstandes ging es, unter Geleitschutz eines sehr freundlichen Ordners, in die Geschäftsstelle. Da dort keiner vorrätig war, ging es mit dem Geschäftsstellenleiter "Manni", der uns schon im Vorfeld der Partie den frühen Anstosstermin netterweise bestätigte, direkt ins Lager, wo dann auch ein Schal für 12.- € erstanden werden konnte - das ist doch mal ein Service am Zuschauer - besten Dank auch noch mal an dieser Stelle. Nach dem Umzug auf die Gegengerade und der Erkenntnis, dass es wohl eine Fanfreundschaft zwischen Verl und Emden gibt, ging die zweite Halbzeit los - die sehr kurzweilig war. Kurz davor konnte noch ein Stadionheft ergattert werden - auf Nachfrage an einen Zuschauer, wo er sein Heft her hätte, gab es nur ein kurzes "Siehste die Kartons da? Da sind die drin!"... klar, hätte ich auch selbst drauf kommen können.

Bochum hatte gleich nach Wiederanpfiff eine Chance und dann noch mal in der 77. Minute nach einer gefährlichen Flanke von Götze, die aber in der Mitte keiner erreichen konnte. Auch Verl tat nur wenig für das Spiel... "Highlight" war die 56. Minute, als sich Grammozis endlich seine gelbe Karte abholte, auf die er fast eine Stunde hingearbeitet hatte.

 

Sportlich fiel er lediglich durch einen wirklich sehenswerten halbhohen Pass auf einen seiner Mitspieler positiv auf. An der Seitenlinie erkundigte sich der Bochumer Trainer zunächst beim Assistenten, wieso denn nur seine Spieler verwarnt würden und die Verler nicht... da er von ihm wohl keine ausreichende Information erhielt, wandte er sich kurzerhand an drei ältere Zuschauer, die gerade in Hörweite waren. Fussball wurde halt nicht wirklich im zweiten Durchgang gespielt und man hatte sich so langsam mit einem 2:1 abgefunden, da traf Kunstmann - gefühlt knapp 2 Meter groß - mit einem Kopfball und erhöhte auf 3:1 fünf Minuten vor dem Abpfiff.

 

Bochum brach jetzt in der Hintermannschaft total auseinander und Verl nutzte die Chance zum verbessern der Tordifferenz. Der "Lange" Kunstmann erhöhte nach einem Solo auf 4:1 und der eingewechselte Krause schraubte den Spielstand mit dem Schlußpfiff auf 5:1 hoch.

Sicherlich ein verdienter Sieg - aber doch 2 bis 3 Tore zu hoch - den anwesenden Fans machte dies selbstverständlich nichts aus und unter Applaus wurde die Mannschaft verabschiedet. 

Für Verl geht die Regionalliga mit einem Auswärtsspiel in Wuppertal am kommenden Samstag weiter, Bochum hat am Sonntag die zweite Mannschaft des 1.FC Köln zu Gast. Wir werden das Wochenende ebenfalls in der Regionalliga West verbringen - Schalke und Duisburg II stehen auf der Reiseroute... Verl war auf jeden Fall einen Besuch wert.

Aufstellung SC Verl:
J. Mellwig, M. Kaminski, B. Reekers (89. M. Martinovic), G. Capretti, F. Bömer Schulte, F. Großeschallau, M. Kunstmann, M. Haeder (84. A. Nas), J. Schröder (86. L. Krause), S. Brinker, J. Schmidt.
Trainer: Raimund Bertels

Aufstellung VfL Bochum II:
M. Weeke, R. Weiler (82. H. Starostzik), C. Mengert, D. Grammozis, S. Bertram (46. S. Kohlen), J. Wolff, J. Stevens, A. Wasilewski, O. Bulut (46. F. Götze), M. Jansen, D. Engelbrecht.
Trainer: Iraklis Metaxas

Torfolge:
1:0 M. Haeder (13.)

1:1 S. Bertram (39.)

2:1 F. Bömer Schulte (45.)

3:1 M. Kunstmann (85.)

4:1 M. Kunstmann (90.)

5:1 M. Kruse (90.)

 

Schiedsrichter: B. Schäfer (Hillerheide)


Verwarnungen:

32. Min. D. Engelbrecht (Bochum, Foulspiel)

35. Min. J. Wolff (Bochum, Halten)

36. Min. O. Bulut (Bochum, Meckern)

43. Min. J. Schmidt (Verl, Foulspiel)

56. Min. D. Grammozis (Bochum, Foulspiel)

65. Min. F. Bömer Schulte (Verl, Foulspiel)

 

Zuschauer: 524 (im Stadion an der Poststraße in Verl)



Chancen:
6:2 (3:1)
Ecken: 3:1 (2:1)

Weitere Ergebnisse des 18. Spieltages:

Bayer 04 Leverkusen II (14.) - FC Kray (19.) 1 : 0
SV Bergisch Gladbach 09 (13.) - SC Wiedenbrück 2000 (18.) 0 : 3
Fortuna Düsseldorf II (20.) - FC Viktoria Köln (3.) 1 : 2
SC Rot-Weiß Oberhausen (10.) - Sportfreunde Siegen (6.) 0 : 1
Rot-Weiss Essen (4.) - Sportfreunde Lotte (5.) 1 : 1
1.FC Köln II (12.) - Borussia Mönchengladbach II (16.) (Mittwoch, 19:00 Uhr)
SC Fortuna Köln - MSV Duisburg II 4 : 2 (bereits am 08. September)
SSVg Velbert - Wuppertaler SV Borussia 1 : 1 (bereits am 09. September)
VfB Hüls - FC Schalke 04 II 1 : 5 (bereits am 13. Oktober)

Nachtrag vom 30. Mai 2013:
Verl landete am Saisonende mit 50 Punkten auf Platz 10, Bochum landete mit vier Punkten weniger auf Platz 14 und damit knapp über der Abstiegszone. 


Zurück

Einen Kommentar schreiben