Hilal Maroc Bergheim - Alemannia Aachen II (Mittelrheinliga)

01.05.2013 von Oliver

17. Spieltag Oberliga Mittelrhein (01. Mai 2013)
Hilal Maroc Bergheim (6.) - Alemannia Aachen II (7.)  0:0

24. Februar in Deutschland - Schneetreiben und Bodenfrost bringen den 17. Spieltag der Oberliga Mittelrhein (außer in Wegberg-Beeck) komplett zum Erliegen so dass der Spieltag heute zwischen dem 25. und 26. Spieltag nachgeholt werden muss. Die Gastgeber im "Lukas-Podolski-Sportpark" haben als einziges Team im März ihr Interesse an einem Aufstieg in die Regionalliga West bekundet, müssen dafür aber wenigstens den dritten Platz erreichen. Die heutigen Gäste hatten wir vor 14 Tagen besucht.

Auch die Bergheimer sind für uns keine gänzlich Unbekannten mehr, da wir sie am 3. Spieltag in Brühl ebenfalls schon mal zu Gesicht bekamen. Nach den Aufstiegsbekundungen ging es für Bergheim zunächst bergab - drei Unentschieden in Hürth und Urfeld sowie zu Hause gegen Worringen folgte eine 1:8 Klatsche vor eigenem Publikum gegen den VfL Alfter. Vier Tage nach dem Schützenfest ging es mit einem 1:3 in Arnoldsweiler auch nicht wirklich weiter nach vorne, ehe man am vergangen Sonntag mit einem 3:2 Erfolg in Troisdorf wieder 3 Punkte zu feiern hatte. Insgesamt holte das Team von Josef Pfeiffer 14 Punkte aus den letzten 10 Spielen. Aachen Serie von 5 Spielen ohne Niederlage endete am Sonntag mit einer 0:1 Niederlage in Windeck - beide Teams trennen in der Tabelle zwei Punkte, wobei Aachen mit +15 die deutlich bessere Tordiffernz hat.
Das Hinspiel ging mit 3:2 an die Bergheimer.

Die Anreise verlief heute über die fast verlassene Autobahn bis zur Ausfahrt Bergheim-Süd. Von dort durch einige Kreisel bis zum Ort "Thorr". Nach der Ortsdurchfahrt rechts Richtung "Sportzentrum", dann erscheint der Lukas-Podolski-Sportpark nach einigen Metern mitsamt Parkplatz auf der linken Seite. Leider musste der Rasenplatz links liegengelassen werden, für 6.- bzw. 3.- € ging es auf den Kunstrasenplatz, ein Schal schlug mit Schnäppchenhaften 5.- € zu Buche. Nach der ersten "Stadionrunde" gab es 0,5 Liter Wasser für 1.- € und eine Dose Cola für 1,20.- € - sehr günstiger Besuch war das heute!
 
Musikalisch begleitete uns "Griechischer Wein" und "Er gehört zu mir" - danach wurde es glücklicherweise rockiger - musikalisch war heute eigentlich für jeden was dabei.
 
An sich nichts besonderes (3 stufig, mit zwei Sitzbänken), aber sehr sauber und gepflegt. Nachdem auch die Auswechselspieler von Bergheim Platz genommen hatten, ging die Partie los. Aachen began druckvoller, gerade im Mittelfeld waren die Gäste deutlich ballsicherer. Die erste Chance ging aber auf das Konto der Hausherren, die in der fünften Minute den Torwart der Alemannia aus kurzer Distanz zum ersten Mal prüfen konnten.
 
Den ersten Schuß der Gäste gab es in der 12. Minute durch Lang, der allerdings nur für die Statistik taugte. Zwei Minuten später klatschte ein Distanzschuß dann ans Aluminium, das sah schon deutlich gefährlicher aus. Mostowfi zwang Bergheims Torwart Monjeamb dann noch zu einer Fußabwehr... die erste Viertelstunde konnte sich wirklich sehen lassen!

 
Auch Hilal kam zu Chancen - in der 26. Minute flog ein Heber über Rauhut durch den Strafraum und der Kopfball ging nur knapp am Tor vorbei... der erste Treffer lag sprichwörtlich in der Luft.
 
Aachens Mostowfi, heute deutlicher Aktivposten im gelben Trikot, gab dann noch einen weiteren Warnschuß ab, dann versuchte es Catic mit einem Heber, der auf dem Tornetz landete... weder Lang noch Zaanani mit einem angeschnittenen Freistoß konnten den Ball über die Linie bringen. Ohne Treffer ging es in die Halbzeitpause und wir wechselten die Seite.
 
Leider knüpfte die zweite Halbzeit nicht mal ansatzweise an die ersten 45. Minuten an... bis zum Kopfball von Kabangu nach rund einer Stunde sorgte der am Platz stehende Eiswagen für die Highlights... traurig, aber wahr! Eine Ecke von Bergheim trudelte in der 67. Minute ungefähr auf Höhe der Strafraumkante ins Seitenaus... mehr passierte nicht.
 
In der 82. Minute gab Ribeiro einen Schuß aufs Aachener Tor ab... war aber eigentlich auch nur für die Statistik, dann war auch endgültig Schluß!
 
Schade, damit ging für uns eine Serie von 13 Spielen mit Torerfolg zu Ende. Bergheim fehlen jetzt 3 Punkte und 16 Tore auf Platz 3, den Euskirchen inne hat. Am kommenden Sonntag kommt Windeck in den Lukas-Podolski-Sportpark, Aachen empfängt Euskirchen. Wir werden in Wegberg-Beeck die Liga komplettieren!

 

Aufstellung Hilal Maroc Bergheim:
R. Monjeamb, G. Batmaz, T. Jaajaoui, H. Catic, A. Hadouchi, N. Zaanani, J. Mvulu, D. Gatic, L. Lima Ribeiro, V. Halimi (77. J. Wendt), R. Boualla.
Trainer: Josef Pfeiffer

Aufstellung Alemannia Aachen II:
K. Rauhut, M. Ajani, C. De Souza, T. Lünenbach, J.-H. Göhsl, D. Lang, K. Odawara, A. A. Mostowfi (79. T. Wilden), N. L. Kabangu (72. J. Eshun), R. De Sousa (72. M. A. Philippe), D. Bündgens.
Trainer: Hans-Peter Schubert

Torfolge:
heute leider keine Tore

 

Schiedsrichter: Benjamin Bläser (Niederzier)


Verwarnungen:

 68. Min. J. Mvulu (Bergheim, Foulspiel)

 84. Min. L. Lima Ribeiro (Bergheim, Foulspiel)

 88. Min. T. Wilden (Aachen, Foulspiel)

 

Zuschauer: 200 (im Lukas-Podolski-Sportpark, benannt nach einem deutschen Nationalspieler)


Chancen:
 3:4 (3:3)
Ecken: 5:5 (3:2)

 

Weitere Ergebnisse des 17. Spieltages (Oberliga Mittelrhein 2012/13):
FC Wegberg-Beeck - FC Hürth 4 : 2 (am 24. Februar 2013)
FC Hennef 05 (3.) - Spvg Wesseling-Urfeld (15.) 2 : 0
FC Viktoria Arnoldsweiler (9.) - SG Köln-Worringen (16.) 2 : 0
SC Borussia Freialdenhoven (8.) - SC Germania Erftstadt-Lechenich (11.) 5 : 1
TSV Hertha Walheim (14.) - TSC Euskirchen (4.) 0 : 2
VfL Alfter (12.) - TSV Germania Windeck (2.) 1 : 3
SC Brühl (1.) - Sportfreunde Troisdorf (10.) 0 : 1

Nachtrag vom 25. Juni 2013:
Mit Platz 8 verpasste Bergheim die mögliche Regionalligaqualifikation mehr als deutlich.  

Zurück

Einen Kommentar schreiben