ETB Schwarz-Weiß Essen - 1.FC Kleve (NRW-Liga)

04.10.2009 von Oliver

12. Spieltag NRW-Liga 2009/10

12. Spieltag NRW-Liga (04. Oktober 2009)

 ETB Schwarz-Weiß Essen (10.) - 1.FC Kleve (14.)  1:0 (1:0)

Am heutigen 12. Spieltag der NRW-Liga waren wir im Essener Uhlenkrugstadion zu Gast, wo der ETB Schwarz-Weiß Essen auf den 1.FC Kleve traf.
Beide Mannschaften hinken zur Zeit ihren eigenen Erwartungen hinterher - nach dem Auswärtssieg in Wattenscheid kassierte Essen vier Niederlagen hintereinander und rutschte auf den 16. Tabellenplatz ab, ehe man mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen sich wieder fangen konnte.
Die Gäste aus Kleve holten aus den ersten beiden Spielen der Saison vier Punkte, da aber bis zum achten Spieltag nur ein weiterer Punkt hinzukam, rutschte man bis auf den 17. Tabellenplatz ab. Durch 2:0 Siege in Velbert und gegen Duisburg II konnte man sich auf den 11. Tabellenplatz verbessern - letzte Woche leistete man sich eine 0:2 Heimniederlage gegen Rot-Weiss Essen II, während dem ETB ein 2:0 Erfolg in Velbert gelang.     

Geschichtliches:
Da wir den ETB schon in Wattenscheid gesehen haben, soll hier nur der Gast aus Kleve kurz erläutert werden.
Der 1. FC Kleve entstand im Jahre 2000 aus der Fusion des VfB Lohengrin 03 Kleve mit dem SC Kleve 63, die beide schon viele Jahre in der Landesliga Niederrhein spielten und in ihrer Geschichte nie über die Verbandsliga hinaus kamen. 
Gleich in der ersten Saison nach der Fusion wurde man Vizemeister der Landesliga, ein Jahr später schaffte man den Aufstieg in die Verbandsliga, die man in der Folgesaison als Meister in die Oberliga Nordrhein verlassen konnte. 

In der Oberliga landete man im ersten Spieljahr (2003/04) auf dem 9. Tabellenplatz, 2004/05 wurde man Sechster, eine Saison später erreichte man mit dem dritten Tabellenplatz die beste Platzierung in dieser Liga. 2006/07 reichte es nur zum siebten Tabellenplatz. Eine Saison später erreichte man mit dem vierten Tabellenplatz den letzten Aufstiegsplatz in die Regionalliga West und stieg zusammen mit den 2. Mannschaften aus Mönchengladbach, Köln und Leverkusen auf. Dort gelang ein guter Start, nach dem 6. Spieltag lag man auf dem achten Tabellenplatz, ab dem 13. Spieltag fand man sich dann allerdings in der Abstiegszone wieder, die man bis zum Ende der Saison auch nicht mehr verlassen sollte. Vor allem die schlechte Heimbilanz, nur 2 Siege bzw. 12 Punkte konnte Kleve zu Hause holen, verhinderte eine bessere Platzierung. 
Nach dem Abstieg verließen 19 Spieler den Verein, 9 neue Spieler wurden geholt, so dass Trainer Georg Kreß (seit März 2009 im Amt) mit einem 18-Mann-Kader in die neue NRW-Liga-Saison starten musste.
    

 Aufstellung ETB Schwarz-Weiß Essen:
Tobias Ritz (22), Tom Schikora (3), Christopher Zeh (4), Niklas Schweer (5), Ozan Yilmaz (6), Björn Grallert (7), Martin Setzke (9), Mark Zeh (10), Heinrich Losing (15), Sebastian Westerhoff (19), Pier Schulz (20).
 85. Ramiz Pasiov (11) für Martin Setzke (9); 89. Thimo Sous (21) für Pier Schulz (20); 90. Dennis Hecht (13) für Sebastian Westerhoff (19) 
Trainer: Dirk Helmig

 Aufstellung 1.FC Kleve:
Sascha Horstmann (12), Umut Akpinar (2), Tobias Klemt (4), Patrick Braun (6), Marek Klimczok (7), Marius Sowislo (9), Adrian Mahr (10), Benedikt Koep (14), Christian Klunder (16), Fabian Buttgereit (20), Simon Roemgens (23).
 61. Ercan Sendag (24) für Patrick Braun (6); 67. Milan Dehnen (17) für Christian Klunder (16); 81. Sebastian Sommer (21) für Fabian Buttgereit (20).     
Trainer: Georg Kreß

Schiedsrichter: Brüggemann (Rheine)

Stadion (Zuschauer):
Uhlenkrug (300)





Spielverlauf:
Es war sicherlich kein Spiel zum Zunge schnalzen oder ein Spiel, dass einem lange in Erinnerung bleiben wird - beim heutigen Spiel zwischen Essen und Kleve hat sicherlich die glücklichere Mannschaft gewonnen.
Der ETB hatte nach acht Minuten durch einen Kopfball aus kurzer Distanz die erste Chance, Kleve wirkte in der ersten halben Stunde verunsichert und leistete sich viele unnötige individuelle Fehler, so dass ein geordneter Spielaufbau zunächst nicht stattfinden konnte.
Die erste Chance der Gäste ergab sich nach einem schnellen Gegenstoß über die rechte Seite nach etwa 23 Minuten, rund zehn Minuten später wurde Tobias Ritz im Essener Tor zum ersten Mal geprüft - es sollte nicht das letzte Mal sein.
Essen wirkte heute in der Hintermannschaft alles andere als sicher, in der Offensive versuchten sie häufig einen Trick oder eine Drehung zu viel, anstatt einfach mal den einfachen Weg zu suchen.



In der 37. Spielminute scheiterte Sebastian Westerhoff nach einem Lauf über den halben Platz aus kurzer Distanz an Gästetorwart Horstmann, im Nachschuss konnte er dann die 1:0 Führung für die Hausherren erzielen. Die letzte Chance der ersten Halbzeit hatten die Gäste, Ritz konnte sich dabei erneut auszeichnen.
Nach dem Seitenwechsel wurde Kleve von Minute zu Minute spielbeherrschender und ETB-Schlußmann Ritz avancierte mit seinen Paraden endgültig zum besten Mann auf dem Platz - alleine gegen Marius Sowislo musste er drei Mal ein Gegentor verhindern. 
Nach gut einer Stunde traf Marek Klimczok aus 25 Metern nur die Latte, der ETB hatte in der 80. Spielminute durch Westerhoff die Chance zur Vorentscheidung, der Angreifer scheiterte aber aus kurzer Distanz.  
 
In der letzten Minute wäre wohl auch der heute überragende Ritz chancenlos gewesen - ein Flugkopfball aus etwa einem Meter Torentfernung ging allerdings über das Tor, zugleich die letzte Szene der Partie. 


Essen verbessert sich nach dem Sieg auf Platz 9 und spielt in 2 Wochen bei der 2. Mannschaft von Ortsrivale Rot-Weiss Essen, Kleve bleibt auf dem 14. Tabellenplatz und empfängt Arminia Bielefeld II.   

Torfolge:
 1:0 Westerhoff (37.)

Verwarnungen:
 2 x Essen, 1 x Kleve

Chancen: 7:9 (4:4)
Ecken: 10:6 (6:1)

Ergebnisse 12. Spieltag NRW-Liga 2009 / 2010:
SG Wattenscheid 09 - Sportfreunde Siegen 0:1
SV Schermbeck - TSV Germania Windeck 0:3
ETB Schwarz-Weiß Essen - 1.FC Kleve 1:0
SC Fortuna Köln - SC Westfalia Herne 0:4
Hammer SpVg - SV Bergisch Gladbach 3:0
Rot-Weiss Essen II - MSV Duisburg II 1:1
TSG Sprockhövel - Alemannia Aachen II 0:2
SSVg. Velbert - Arminia Bielefeld II 0:2
SC Wiedenbrück 2000 - VfB Hüls 5:3  
Spielfrei: VfB Speldorf

Zurück

Einen Kommentar schreiben